Einführung in das Lukas-Evangelium

Abendveranstaltung im Haus der Katholischen Kirche Ludwigsburg, Marktplatz 5,
am 27. November 2018, 19:30 Uhr.

Am 1. Adventssonntag beginn das Lukasjahr. Wir werden dann an den Sonnta-gen meist das Evangelium nach Lukas hören. Deshalb begeben wir uns auf die Spuren dieses Textes und seines Verfassers.
Im Vergleich zum älteren Markus-Evangelium fügt Lukas einen der bekanntesten Teile der Bibel – die Geburtsgeschichte des Täufers und Jesu – hinzu, aber streicht auch Passagen und Äußerungen über Jesus, die ihm unpassend erscheinen. Der gebildete und sprachgewandte Autor ordnet neu und ergänzt, was andere vor ihm über Jesus und seine Botschaft berichtet haben. Er formuliert dabei so, dass sein Bericht auch für Nichtjuden und Menschen verständlich ist, die das Land Jesu nicht kennen – vermutlich kannte es Lukas selbst nicht. Neu gegenüber Markus sind unter anderem die große Feldrede mit ihrer ausführlichen Mahnung zur Feindesliebe und der Reisebericht, in dem Lukas brisante Gleichnisse Jesu überliefert. Das wahre Leben konkretisiert Lukas in der Nächstenliebe. Gott lädt besonders die Armen ein, Reichtum ist eine Gefahr.
Über Hintergrund, Aufbau und Inhalte des dritten Evangeliums sprechen wir am Dienstag, 27. November 2018 um 19:30 Uhr im Haus der Katholischen Kirche (HKL). Der Religionspädagoge Wolfgang Bohusch hat eine fundierte, spannende und verständliche Einführung vorbereitet. Wer mitreden oder einfach nur zuhören will, ist herzlich eingeladen.