Haus der Katholischen Kirche Ludwigsburg



07.12.2017, 18:34 Uhr:

Ein herzliches Willkommen gab es für Pfarrer Krist am Sonntag, 3.12.17 im Haus der Katholischen Kirche. Hier beim Empfang nach seiner Investitur inmitten der Chorkindern, die ihm mit Gesang und guter Laune begegnen.


Mittendrin, so heißt unser neuer Flyer aus dem Haus der Katholischen Kirche Ludwigsburg (HKL). Auf ihm finden Sie unsere regelmäßigen Angebote im Haus und immer auch einen Ausblick auf besondere Veranstaltungen der nächsten Monate. Er liegt bei uns und natürlich auch in den Gemeinden auf.


Ja, es ist wieder soweit: vom 4.12.-22.12. gibt es jeden Tag um 16,30 Uhr eine Adventsgeschichte für Kinder am Holztisch.
Und manchmal noch eine Überraschung dazu. Am Sonntag 17.12. auf jeden Fall, denn da gibt es auch um 16:30 Uhr zusätzlich ein Bastelangebot.


Unsere Adventsbücher -kalender und Weihnachtskarten, die wir zum Kauf anbieten geben viele Anregungen diese besondere Zeit im Jahr aus dem Glauben heraus zu gestalten.


Auch beim Familiencafé am Samstag, 09.12., ab 10:30 Uhr wird wieder gebastelt und gesungen. Herzlich willkommen!


Unser Garten ist auch im Winter wunderschön.
Herzliche Einladung zum Nichtstun im Garten, bzw. im Meditationsraum mit Blick in Garten. Am 07.12. und am 21.12. ab 11:00 Uhr können Sie einfach da sein, umhergehen oder sitzen, meditieren und verweilen.


Und als neues Angebot ist dann um 12:00 Uhr das Marktgebet am Mittag, 10 Minuten für das Innehalten und Beten, im Meditationsraum. Einfach kommen. Sie müssen nichts leisten oder können.


Die Mädelsweihnacht findet am Montag 11.12. ab 19:00 Uhr im Gartensaal statt. Ein Abend exklusiv für Frauen jeglichen Alters. Achtung Traditionelles wird sparsam verwendet, Unerwartetes ist vorgesehen. Eine Theaterpädagogin und Harfenistin begleiten uns durch den Abend. Kosten 15.-€.
Unser vierzehntägiges offenes Meditationsangebot findet wieder am 12.12., um 19:00 Uhr im Meditationsraum statt. Sie können jederzeit kommen. Keine Voraussetzungen erforderlich.


Für alle, die aus dem Trubel des Weihnachtsmarktes für 15 Minuten aussteigen wollen bieten wir am Samstag, 16.12. zwischen 12:30 und 14:30 Uhr das Handauflegen im Gebet im Meditationsraum an. Auch hier gilt, einfach kommen und Kraft tanken. Sie selbst bestimmen, was Ihnen guttut.


Am Montag 18.12., 19:30 Uhr können Sie sich auf Weihnachten vorbereiten. Es findet ein SINN.SUCHER Abend am Holztisch statt. Was bedeutet mir Weihnachten? Spielerisch und im Austausch nähern wir uns dem Fest der Geburt Jesu. Für Erwachsene.


Und für Jugendliche gibt es im Gartensaal…
…einen Gottesdienst am 24.12.um Mitternacht!



/////////////////////////


23.11.2017, 20:37 Uhr:

Unser kroatischer Kinderchor der St. Peter und Paul Gemeinde ist unter den ersten 20 besten Klassik-Chören deutschlandweit 2017
Am Sa.,11. November haben Sie die Möglichkeit ihn zu hören. Beim Familiencafé um 10.30 Uhr im Foyer des HKL, Marktplatz 5 werden wir basteln, singen und einiges über den Hl. Martin erfahren. Zudem haben Sie die Möglichkeit Adventskalender und -bücher zu erwerben.

Aber von vorne: Bereits am Dienstag, 07.11., 19 Uhr haben Sie die Möglichkeit sich über Patientenverfügungen und Vorsorgevollmachten zu informieren. Frau Ruck von der Aktion „Lebensfaden“ organisiert diesen Abend im HKL.


Nichtstun im Garten lädt Sie nicht nur bei schönem Wetter ein im Garten zu verweilen. Falls der Herbst doch noch spürbar wird, können Sie auch im Meditationsraum entspannen, blicke in den Garten werden und zur Ruhe kommen. 11-12:30 Uhr gestalteter Anfang und Segenswunsch am Schluss. 9.11. und 23.11.


Am Martinstag, 11.11. können Sie ab 9:00 Uhr wieder walken und innehalten Walk and Pray. Treffpunkt vor dem HKL! Kostenbeitrag: 1-5 €, je nach Geldbeutel.
Danach geht es weiter mit dem Familiencafé, das ja schon erwähnt wurde.


Die Meditationen im Alltag finden wieder am Dienstag, 14. Und 28. November um 19:00 Uhr im Meditationsraum statt. Herzliche Einladung zu einer Stunde des zu Sich und zu Gott Kommens.


Trauriges. Lustiges, Tröstliches kommt bei der Benefiz-Veranstaltung der Wohnungslosenhilfe mit dem Seelsorger, Autor und Theologen Petrus Ceelen zu Gehör.
Mit musikalischer Umrahmung (Oboe und Cembalo). Dienstag, 21. November, 19:00 Uhr im Gartensaal.
Ein ganz besonderer Abend!



Lange Nacht der Inklusion in Ludwigsburg am
25. November 2017 von 18 Uhr bis spät in die Nacht hinein.
Und eine Spielstätte mit dem Thema „Hilfe suchen, annehmen und selbst helfen“ wird in der Dreieinigkeitskirche sein. Es wird eine Ausstellung zum Thema geben, Lesungen und Harfenkonzerte. Kommen Sie vorbei!


Handauflegen im Gebet, aus dem Trubel aussteigen, Kraft tanken, am 25.11.,13:30-14:30 Uhr. Am Sonntag, 26.11. ist beim Kirchcafé ab 11:30 auch nochmals Buch und Kalenderverkauf für den Advent.


Lust auf Singen?
Am Sonntag, den 26. November, 19:00 Uhr lädt Katja Imsel wieder zu einer Stunde des Singens ein. Freies Singen in gemütlicher Runde. Taizélieder oder anderen neuen Melodien. Offen für alle Jahrgänge. Im Gartensaal.


Und dann zum Ende des Monats noch zwei ganz spannende Vorträge/Diskussionen:



Der Weltbestseller Nr. 1 – Jetzt neu!
Die neuen Bibelübersetzungen – spannend wie ein Krimi.

Vortrag, Dr. Christoph Schaefer, Tübingen,
27.11., 20.00 Uhr
Ende des Jahres 2016 wurden fast zeitgleich die neue Luther-Bibel auf evangelischer und die neue Einheitsübersetzung auf katholischer Seite vorgestellt. Doch wie verhält sich dies bei den neuen Übersetzungen? Worin bestehen die Unterschiede? Kommen unterschiedliche theologische Konzepte in ihnen zum Ausdruck und wenn ja, welcher Art sind sie? Bringen die neuen Bibelübersetzungen einen Fortschritt in der Ökumene?
Diesen Fragen wird Herr Dr. Christoph Schaefer, Dozent für biblische Sprachen in Tübingen, in einem hochinteressanten Vortrag nachgehen. Nach dem Vortrag besteht Gelegenheit zur Diskussion.


Die Uhr tickt- atomare Konfrontationen am Beispiel USA-Nordkorea und USA-Iran. Information und Diskussion mit
Andreas Zumach, UNO-Korrespondent.
Eine Veranstaltung die von der kath. Erwachsenenbildung und der diözesanen Pax Christi-Bewegung mit veranstaltet wird. Mi. 29.11.,19:30Uhr


Und ein Ausblick auf den Dezember:
Wir werden am 1.Advent, So.,3.12. unseren neuen leitenden Pfarrer in Ludwigsburg begrüßen.
Die Investitur wird um 10:30 Uhr in der Dreieinigkeitskirche stattfinden und danach ist ein Stehempfang im Haus der Katholischen Kirche.


/////////////////////////


19.10.2017, 20:37 Uhr:

Das Aktuellste zuerst: die wunderbar hat seit 16.10.2017 zu und wir sind schon kräftig am Umräumen. Am Samstag haben wir nochmals die gute griechische Küche genossen und uns bei unserer Veranstaltung „Genuss pur“ bei den Wirtsleuten Ranja und Charis herzlich für die schönen Kooperationen bedankt.
Jetzt schauen wir in die Zukunft: Wir haben einen Neupächter, die wok on fire GmbH. Die Neupächter sind vor einigen Monaten auf mich zugekommen und haben Interesse an der wunderbar gezeigt. Der Kontakt zum griechischen Pächter wurde geknüpft und die beiden kamen überein, dass ein Wechsel beiden entgegenkomme. Die Marktplatz GbR hat einen neuen Mietvertrag ausgehandelt, der wieder gute Kooperationsmöglichkeiten mit der Kirche enthält.
Ab November werden die neuen Pächter renovieren, damit im Frühjahr die wunderbar im neuen Kleid wiedereröffnet.


Alle Veranstaltungen finden ab sofort in unseren Begegnungsräumen nebenan statt!


Der Holztisch steht jetzt im Foyer der Begegnungsräume und wird bereits (Montagabend, 19 Uhr) vom Kontakttreff und dem Ein Euro Frühstück belebt. Jeden Dienstag gibt es, wie gewohnt ab 8:00 Uhr Kaffee und Brezeln und nette Gespräche für Menschen, die gerne mit anderen frühstücken. Herzliche Einladung!


Auch der Treff.punkt soll nicht einfach pausieren. Wir wollen an Markttagen von 11:00-13:00 Uhr das Haus öffnen und „Da-Sein“, Gelegenheit zu Gespräch, Austausch, Zeitung lesen und Information und bieten. Auch die Kinderecke ist umgezogen und wartet auf Belebung. Eine Kaffeemaschine für Einzeltassen wurde uns bereits geschenkt, bei Mehrbedarf haben wir an der Theke die nötige Infrastruktur.
So ein Winterquartier muss aber erst belebt werden. Unsere Hauptaufgabe wird sein, das Haus regelmäßig offen halten zu können.


Deshalb ein Aufruf an alle, die offen sind für Begegnungen und sich Zeit nehmen, um „Da zu sein“.
Wer kann unser Team an Markttagen verstärken? Wer ist bereit mal Häppchen, Kuchen oder ein besonderes Getränk beizusteuern, so dass Menschen gerne vorbeischauen? Melden Sie sich bei mir!



Am Donnerstag, 19.10., laden wir wieder zum Nichtstun in den Garten ein. Von 11:00 bis 12:30 Uhr die Sonne genießen oder den Ausblick in den Garten, falls es regnet. Hier finden Sie eine Ruheoase im Trubel des Alltags.
Eine Einladung zum Schweigen und Ausruhen.
Bei schlechtem Wetter im Meditationsraum mit gestaltetem Beginn und einem Segen zum Abschluss. (Folgetermin: 02.11.) Immer donnerstags zur Marktzeit zwischen 11 und 12:30 Uhr, am 1.und 3. Donnerstag im Monat.





“Hallo Herbst, ich mag dich” heißt es am
Familiennachmittag
Freitag, 20. Oktober, 16:30 – 17:30 Uhr

Basteln, Singen, den Herbst entdecken
Im Haus der Katholischen Kirche, Foyer
Ein offener Nachmittag für alle, die gerne basteln, singen und mit den Kindern den Herbst entdecken




Am 24. Oktober sind Sie von 19:00 – 20:00 Uhr zur Meditation im Alltag eingeladen. Wir gehen angeleitet für ca. 10 Minuten in die Stille, bekommen Impulse und einen gemeinsamen Tagesabschluss. Die Meditation orientiert sich an den Übungen des Ignatius von Loyola. Im Meditationsraum, Marktplatz 5.


Handauflegen im Gebet
Herzliche Einladung am Samstag zwischen 13:30 und 14:30 Uhr auf ein paar Minuten vorbeizuschauen!
Im Meditationsraum des Hauses der Katholischen Kirche, einmal im Monat, samstags sich einige Minuten guttun, aus der Hektik und dem Trubel aussteigen, Kraft tanken, still werden. Nächster Termin: Samstag, 28.10.2017.


Auch das Familiencafé wird es weiterhin geben. Im Sonntagsblatt 41/2017 kam ein ganz schöner Bericht über diese so wertvolle Kooperation des HKL mit der Familienbeauftragten Hildegard Schnetz-Frangen, Maria Riedl von der Seelsorge für Menschen mit Behinderung und dieses Mal mit den Fotografien der Jugendlichen von der Kinder- und Jugendtrauer, die Michael Friedmann betreut. Ich freue mich schon auf weitere Familiencafés, immer am 2. Samstag im Monat, jetzt im Foyer des HKL.


/////////////////////////


18.09.2017, 20:37 Uhr:

Lust auf Singen?


Am Sonntag, den 24. September um 19:00 Uhr lädt Katja Imsel wieder zu einer Stunde des Singens ein. Freies Singen in gemütlicher Runde. Taizélieder oder anderen neuen Melodien – offen für alle Jahrgänge. Im Haus der katholischen Kirche (HKL), Begegnungsräume (Eingang links von der wunderbar), Saal.


Wir feiern Erntedank am 30. September!
… und das mitten auf dem Marktplatz und mit vielen verschiedenen Angeboten!
Von 9:00-10:30 Uhr können Sie bei Walk and Pray reinschnuppern und für eineinhalb Stunden Atmen-Gehen und Gottes Schöpfung erleben: Eine Walkingrunde im Grünen. Keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich, aber Laufschuhe!
Von 10:30-13:30 Uhr sind wir dann mit tollen Angeboten auf dem Marktplatz: von Seife selbst herstellen bis zu Tees probieren oder sich eine Handmassage gönnen. Kommen Sie vorbei!


Von 13:30-14:30 Uhr sind Sie dann herzlich zum Handauflegen im Gebet in den Meditationsraum eingeladen. Eine wunderbare Gelegenheit aus dem Trubel des Marktes in die Ruhe zu gehen. Folgetermin: 28. Oktober 2017.


An den Dienstagen 26.September, 10. und 24. Oktober sind Sie jeweils von 19:00-20:00 Uhr zur Meditation im Alltag eingeladen. Wir gehen angeleitet für ca. 10 Minuten in die Stille, bekommen Impulse und einen gemeinsamen Tagesabschluss. Die Meditation orientiert sich an den Übungen des Ignatius von Loyola. Im Meditationsraum, Marktplatz 5.


Für Jugendliche:
MACH:LAUT kommt für einen Tag nach Ludwigsburg, am 03.Oktober wartet ein musikgeladener Tag im HKL auf euch. Los gehts mit einem Chorworkshop, nachmittags kommen dann weitere Workshops (Poetry, Modern Dance, Bandcoaching) dazu und abends wird es ein Konzert geben.

Im Foyer in den neuen Räumen werden uns ab 07. Oktober, 16:00 Uhr „Allerletzte Hemden“, ein Kunstprojekt der Künstlerin Susanne Müller-Baji, vorgestellt.
Zum Thema „Gesprächskultur in den Familien“ wird am Montag, 09. Oktober, 19:00 Uhr Frau Theresia Hackmann zu uns ins HKL kommen. Der Vortrags- und Gesprächsabend beschäftigt sich mit den Grundbausteinen einer gelingenden Kommunikation und der konkreten Umsetzung in den individuellen Lebenssituationen.
Diese Veranstaltungen sind von der keb und der Caritas, Aktion „Lebensfaden“ organisiert.

Unsere Vernissagen sind wie immer vielseitig: Michael Friedmann, Referent für Kinder- und Jugendtrauer bei der Hospizinitiative Ludwigsburg hat schon zweimal ein Fotoprojekt mit Jugendlichen durchgeführt: “Wie schön du bist“ so heißt das Thema der ausdruckstarken Fotos, die derzeit die wunderbar verschönern.
Am 14. Oktober wird dann das psychosoziale Netzwerk Bilder ausstellen. Eröffnung im Familiencafé um 10.30 Uhr in der wunderbar.


„Genuss pur“ lädt wieder zu einem vergnüglichen Abend in die „wunderbar“ ein.
Passend zum Abschluss des Reformationsjahres geben sich zwei Katharinas die Ehre, eine katholisch und von Siena, die andere evangelisch und Luthers Frau. Ein unterhaltsames Gespräch über das Leben, die Liebe und Gott.
14. Oktober, 19:00 Uhr
Mit Drei-Gänge Menü. Kostenbeitrag 20.-€ Anmeldungen ab sofort übers Pfarrbüro: (07141) 702060 oder über e.doerrer-bernhardt@kath-kirche-lb.de


/////////////////////////


14.08.2017, 19:41 Uhr:

Eine Anfrage an alle, die anderen Zeit schenken wollen:

1€-Frühstück in der wunderbar – wer möchte sich engagieren?
Jeden Dienstag bieten wir in der „wunderbar“, Marktplatz 5 ein 1€-Frühstück an.
Bisher gibt es zwei Teams à 3 Personen. Jedes Team ist also 14-tägig im Einsatz. Jetzt werden zwei aus gesundheitlichen Gründen ihren Dienst beenden, deshalb suchen wir Verstärkung.
Um 7.00 Uhr treffen wir uns zur Vorbereitung des Frühstücks, kochen Kaffee, decken den Holztisch und bereiten alles vor. Ab 8.00 Uhr kommen die Gäste und wir bedienen sie am Tisch.
Bis 9:30 Uhr gibt es Frühstück. Es wird gespült und gefegt. Spätestens um 10 Uhr haben wir alles wieder aufgeräumt.

Wir suchen Verstärkung!
Wäre dieses klar umgrenzte Engagement etwas für Sie?
Da wir z.B. zur Spülmaschine Treppen laufen müssen, sollten Sie gut zu Fuß sein.
Wir freuen uns, wenn Sie mal schnuppern kommen wollen, ab 12. September sind wir wieder im Einsatz. Wir freuen uns, wenn Sie uns verstärken oder ein neues Team entsteht!
Kontakt:
Elisabeth Dörrer-Bernhardt, Hausleitung, Haus der Katholischen Kirche.
Tel.: 70 20 620, e.doerrer-bernhardt@kath-kirche-lb.de
Kärtchen mit Kontaktdaten gibt es am Treff.punkt.

Dienstag, 8.8. wieder zum „Nichtstun in den Garten“. Zwischen 11:00-12:30 Uhr können sie dort verweilen, genießen, zur Ruhe kommen. Bei Regen gibt es im Meditationsraum Aussichtsplätze in einen idyllischen Garten…
Folgetermine:
Do., 07.09., 11-12:30 Uhr
Di., 19.09, 11-12:30 Uhr
Do., 05.10., 11-12:30 Uhr

Am Samstag,12. August ist dann Familiencafé mit einer Kunstaktion für Kinder. Frau Weigl-Bernhardt eröffnet dabei Ihre Ausstellung „Sommerglück in Form und Farbe“. Kleine Betonfischchen dürfen bemalt werden…
10:30 Uhr in der wunderbar!

Am 26. August sind Sie wieder herzlich zum Handauflegen im Gebet in den Meditationsraum, Begegnungsräume ,Marktplatz 5, eingeladen! Am Samstag zwischen 13:30 und 14:30 Uhr auf ein paar Minuten vorbeizuschauen, einmal im Monat, samstags sich einige Minuten guttun, aus der Hektik und dem Trubel aussteigen, Kraft tanken, still werden. Neugierig? Einfach mal ausprobieren, ein einfaches Ritual führt Sie in die Stille.


Am 4. September, um 19.00 Uhr sind Sie herzlich zum Kontakttreff in die wunderbar eingeladen: Wir probieren die „Urlaubstüte der Sinnsucher, Have a break“ aus. Mit spielerischen Elementen kommen wir über die, wie manche sagen „wichtigsten Wochen“ im Jahr, den Urlaub, ins Gespräch. Egal, ob auf Balkonien verbracht oder auf fernen Inseln, wir spüren dem nach, was uns beim Unterbrechen des Alltags wichtig ist.
Herzliche Einladung!


/////////////////////////


15.07.2017, 19:33 Uhr:

Neue Termine für das Nichtstun im Garten
am Do., 13.07.17, 11-12.30 Uhr und am
Do., 27.07.17, 12-13.30 Uhr (Markttage)


Hier finden Sie eine Ruheoase im Trubel des Alltags. Eine Einladung zu schweigen, zu genießen. Nichts wollen, nichts sollen, einfach DaSein – sitzen, gehen, verweilen, wie es gerade guttut, den Rückzug in gestalteter Natur genießen.

Meditation im Alltag
Dienstag, 11. Juli haben Sie wieder die Möglichkeit um 19.00 Uhr für eine Stunde zu einem meditativen Abend angelehnt an die Spiritualität des Ignatius von Loyola in den Meditationsraum zu kommen. Wir gehen in die Stille, bekommen Impulse und tauschen uns aus.

Genuss pur lädt wieder herzlich zu einem geselligen und unterhaltsamen Abend am 15. Juli in die wunderbar ein. Erstmalig werden wir für orientalische Tanzdarbietungen dabei auch unseren Garten und Saal mit einbeziehen, also den Ort am Abend auch wechseln. Es gibt noch Karten!





Wer bewegt sich mit, wer hält inne und nimmt die Natur bewusst wahr? Herzliche Einladung zu:




Die Kunst in der wunderbar:
Ausstellung der Loreto -Schule bis 6. Juli in der wunderbar. Hier ein Bericht dazu:



Ort der Begegnung lädt ein zur Selbstreflexion
Was macht ein pädagogisch wertvolles Kinderbuch aus? Welche Perspektivwechsel bringt meine Rolle als Begleitung für die Jüngsten mit sich? Mit solchen Fragen beschäftigen sich angehende Erzieherinnen und Erzieher an der Katholischen Fachschule für Sozialpädagogik St. Loreto in Ludwigsburg nicht nur theoretisch. Im Kunstunterricht entstanden ganz konkret Bilderbücher und Portraitköpfe. Sie sind derzeit im Haus der Katholischen Kirche am Ludwigsburger Marktplatz zu besichtigen.
Köpfe etwa in Lebensgröße, teils der physischen Realität, teils der Fantasie verpflichtet, schauen aus einem Glasregal und von der zentralen Brüstung des mehrstufigen Raumes auf die Besucher. An den Wänden hängen kurze Bildergeschichten, als Einzelseiten in großen Bilderrahmen gefasst.

Neue Ausstellung in der wunderbar Von 8. Juli bis 11. August „Tischgeschichten“

Die Künstlerinnen Christine Fluhrer (Asperg) und Ellen Raith-Kraak (Stuttgart) erzählen auf ihre jeweils eigene Art vom
Leben auf und um den Tisch.



Tischlein deck dich, Artus Tafelrunde oder das letzte Abendmahl – Tische haben Geschichte und erzählen Geschichten.

Tischgeschichten erzählen vom regen Leben, von Gemeinschaft und Gespräch.
Wenn Tische erzählen könnten, hätten sie einiges zu sagen. Streit und Versöhnung, Verhandlung und Arbeit, Genuss und Verdruss,
Eile und Muße. Spuren des Lebens eingegraben ins Holz.
Sitzordnungen, erkämpft mit den Jahren, Markierungen eingeritzt, kaum war das erste Taschenmesser besessen, wie oft
auf den Tisch gehauen, wie viele Gespräche geführt, Gläser geleert, mit Freunden gefeiert.

Der Tisch vereint Generationen und Nationen, ist Symbol einer sozialen Gesellschaft, die das Gegenüber sucht und kultiviert.
Gemeinsam essen und trinken, sich kennen lernen, Kontakte vertiefen, Vertrauen aufbauen, all das sind Tischgeschichten.

Der gedeckte Tisch, Ästhetik, Lebensfreude und Ausdruck individuellen Lebens.
Edles Porzellan oder Pappbecher, Trödelmarkt oder Designshop, Sterneküche oder Schnellrestaurant – der Tisch hat viele Gesichter
und Geschichten.


/////////////////////////


16.06.2017, 9:50 Uhr:

Liebe Freunde des HKL,
wir haben umgeräumt rund um den A .punkt, der jetzt Treff .punkt heißt. Nutzen Sie das sonnige Wetter und schauen Sie vorbei, es gibt hier in der „wunderbar“ leckeren griechischen oder deutschen Eiskaffee, interessante Zeitschriften, christliche Bücher und Karten und immer wieder schöne Begegnungen. Unser Treff .punkt Team besteht derzeit aus 11 Personen, die unter der Woche und am Samstag ab 10:00 Uhr oder ab 15:00 Uhr für 2 Stunden da sind und ein offenes Ohr haben. Leider können wir derzeit den Treff .punkt nicht ständig besetzen, dazu sind wir noch zu wenige. Wenn Sie dieses Engagement für andere interessiert, sprechen Sie mich an! Sie wählen Zeit, Tag und Häufigkeit Ihres Einsatzes.

Interessante Begegnungen werden Sie die neue Kunstausstellung anschauen, mit Werken der angehenden Erzieher/-innen unseres sozialpädagogischen Instituts St. Loreto.




Am Mittwoch zur Marktzeit heißt es wieder:

Einladung zum Nichtstun
im wunderschönen Garten am Markt im Haus der Katholischen Kirche (Eingang Begegnungsräume). Hier finden Sie eine Ruheoase im Trubel des Alltags. Eine Einladung zu schweigen, zu genießen. Nichts wollen, nichts sollen, einfach DaSein – sitzen, gehen, verweilen, wie es gerade guttut, den Rückzug in gestalteter Natur genießen. Mittwoch, 14.6.17,11-12:30 Uhr und Donnerstag, 27.07.17,12-13:30 Uhr.
An Fronleichnam, 15.6. beginnt um 9:00 Uhr der Gottesdienst im inneren Schlosshof, der Segen wird auf dem Marktplatz erteilt und dann lädt der Kolpingverein wieder zu einem Weißwurstessen vor der „wunderbar“ ein.


Herzlich einladen darf ich zu einem besonderen Abend für Frauen, der bei Regen im Meditationsraum stattfindet:



Auf vielfachen Wunsch hin starten wir ein festes Meditationsangebot im HKL mit einem klaren Ablaufschema. Es findet im Juni und Juli einmal, ab September dann 2 Mal im Monat statt. Auch der Tag und die Zeit ist fix: Dienstag von 19:00 bis 20:00 Uhr.

Die einzelnen Elemente sind: Lieder, Ankommen, angeleitetes Sitzen in der Stille, Impuls, Tagesabschluss. Eingeladen sind alle, die Interesse an einer solchen Meditationsform haben!

Start: 20. Juni, 11.Juli. Angeleitet werden die Meditation von einem Team: Elisabeth Dörrer-Bernhardt, Blanka Mandl-Biesinger, Birgitta Negwer, Christin Probst-Wolfram, Jörg Maihoff


Am Samstag, 24. Juni ist Marktplatzfest und wir werden wieder in Kooperation mit der Seelsorgerin für Menschen mit Behinderung, Maria Riedl, ein Kunstprojekt für Kinder vor der wunderbar organisieren.

Wem es beim Marktplatzfest zu turbulent ist, ist auch am 24.6. eingeladen
In den Meditationsraum zu gehen:

Handauflegen im Gebet
Herzliche Einladung am Samstag zwischen 13:30- 14:30 Uhr auf ein paar Minuten vorbeizuschauen – einmal im Monat, samstags sich einige Minuten guttun, aus der Hektik und dem Trubel aussteigen, Kraft tanken, still werden.

Und am Sonntag, 25.06. können Sie die Woche wieder mit Gesang ausklingen lassen.

Lust auf Singen?
Sich selbst eine Stunde Zeit schenke! Freies Singen in gemütlicher Runde. Taizélieder oder anderen neuen Melodien. Offen für alle Jahrgänge.
Wo: Haus der katholischen Kirche (HKL), Begegnungsräume (Eingang links von der wunderbar), Saal.
Wann: 19:00 Uhr.

Wir sind so frei. Wir feiern gemeinsam.
Zum Reformationsjubiläum gibt es am 1./2. Juli ein ökumenisches Fest auf dem Marktplatz:



Am Samstag, 1.Juli findet dabei um 20:00 Uhr ein großes Taizégebet in der Dreieinigkeit statt.



Singt dem Herrn ein neues Lied!
Herzliche Einladung und gute Begegnungen wünscht
Ihre Elisabeth Dörren-Bernhardt


/////////////////////////


14.05.2017, 15:43 Uhr:

Liebe Freunde des HKL,
„alles neu macht der Mai…“
Viele schöne neue Angebote gibt es auch in der zweiten Hälfte des Monats:

Vortrag am Freitag, 19. Mai, 19:30 Uhr
Martin Luther – 500 Jahre Reformation – aus katholischer Sicht
Die Bedeutung Martin Luthers für Katholiken, sein Anliegen der Reform, Luthers Glaubenskraft, Luther als Kind seiner Zeit mit hellen und dunklen Stellen,
Reformation heute.

Referent: Pfarrer Dr. Wolfgang Gramer
1942 in Waiblingen geboren, 1969 Vikar an der Dreieinigkeit Ludwigsburg, Pfarrer an verschiedenen Orten der Diözese, 10 Jahre im argentinischen Busch, jetzt im Ruhestand.
Im Haus der Katholischen Kirche, Begegnungsräume, Saal, Marktplatz 5


Walk and Pray – Atmen – Gehen – Beten
Start: 20.05.2017, 9:00Uhr
„Du stellst meine Füße auf weiten Raum“

Für Menschen, die in der Bewegung zu ihrer Mitte finden wollen.
Einmal im Monat starten wir am Samstagvormittag um 9.00 Uhr an der „Wunderbar“, Marktplatz 5. Wir walken, achten auf unseren Atem und erfahren spirituelle Impulse.
Begleitet wird „Walk and Pray“ von einer Walkingtrainerin und von Pastoralreferentin Elisabeth Dörrer- Bernhardt.
e.doerrer-bernhardt@kath-kirche-lb.de
Sie sind herzlich eingeladen!
Voraussichtliche Folgetermine: 24.Juni, 22. Juli,30.September
Voraussetzung: Bequeme Kleidung, Laufschuhe und normale Kondition


Handauflegen im Gebet
Herzliche Einladung am Samstag zwischen 13:30- 14:30 Uhr auf ein paar Minuten vorbeizuschauen
Im Meditationsraum des Hauses der Katholischen Kirche
einmal im Monat, samstags sich einige Minuten guttun, aus der Hektik und dem Trubel aussteigen, Kraft tanken, still werden
Start: Samstag, 27.Mai
Folgetermine: 24.Juni, 29.Juli, 26.August, 30.September, 28.Oktober, 25.November, 16.Dezember 2017


Zum abendlichen Taizégebet
zum Reformationsfest am 01. Juli suchen wir Musiker, die gerne unter professioneller Begleitung mitspielen wollen. Bitte melden Sie sich bis 20. Mai bei: taize@simonejakob.com


Einladung zum Nichtstun
im wunderschönen Garten im Haus der Katholischen Kirche (Eingang Begegnungsräume). Hier finden Sie eine Ruheoase im Trubel des Alltags. Eine Einladung zu schweigen, zu genießen. Nichts wollen, nichts sollen, einfach DaSein – sitzen, gehen, verweilen, wie es gerade guttut, den Rückzug in gestalteter Natur genießen. Mittwoch, 24. Mai, 14-15:30 Uhr
Folgetermine: Mi.,14.6.,11-12.30Uhr; Do., 27.07.,12-13:30 Uhr.
DaniEla Hoßfeld (Lehrerin, Psych-K-Begleiterin), E. Dörrer-Bernhardt


Ökumenisches Wandelkonzert zum Reformationsjubiläum 2017
Die ACK (Arbeitskreis christlicher Kirchen) lädt an Christi Himmelfahrt, 25. Mai, zu kurzen Konzerten und Impulsen an vier verschiedenen Stationen ein.
Beginn um 14:00 Uhr mit dem Projektchor in der Neuapostol. Kirche, Osterholzallee 26
Abschluss ist um 18:00 Uhr: Cantores Trinitatis Kinder- und Jugendchor in der Kath. Schlosskirche Ludwigsburg.
(Näheres in den ausliegenden Flyern)
Wenn Sie zum Mottolied „Verleih uns Frieden gnädiglich“ im ACK Projektchor mitsingen wollen: Mo.,08.05. und 22.05., 20:00 Uhr, NAK, Osterholzallee 26.
Natürlich gibt es regelmäßig, dienstags um 8:00 Uhr das 1€-Frühstück, das durch den Treffpunkt „Lebensfreude“ ab 9:30 Uhr jeden 1. Und 3. Dienstag im Monat eine Bereicherung erfährt. Hier ist jemand da, der zuhört, vermittelt und Impulse fürs Leben gibt. Ein Angebot vom Referat Psychosozialer Hilfen. Nach wie vor gibt es zudem den Kontakttreff, montags 19:00 Uhr. Ein offenes Treffen am Abend mit Spielen, Unterhaltung und Gemeinschaft. Auch das Angebot von „Buch und Kaffee“, 15:00-16:30 Uhr gibt es weiterhin. Hier finden sie christliche Bücher und Karten. Alles in der „wunderbar“.

Ich grüße Sie herzlich!
Ihre Elisabeth Dörrer-Bernhardt


/////////////////////////


06.05.2017, 20:10 Uhr:

Liebe Freunde des HKL, seit dem Tag der offenen Tür Anfang April ist wieder viel gewachsen in Ludwigsburg:
Im Garten des HKL wächst seit Karfreitag ein Bäumchen mehr. Das Pflanzen des Birnbaumes war der Abschluss der Spiri-Nacht #jesuschallenge. Über die gesamte Nacht des Gründonnerstags haben sich Jugendliche an verschiedenen Stationen in St. Thomas und Johannes, in Dreieinigkeit und in der Jugendkirche Gedanken gemacht zu den kleinen und großen Herausforderungen in ihrem Leben, zu den Herausforderungen denen sich Jesus und seine Jünger stellen mussten und zu der Frage welchen Herausforderungen möchte ich mich stellen und was hilft mir dabei. Am Baum hängen Ausschnitte des Psalms 121 und laden Besucher des Gartens zum kurzen Verweilen ein. (Text: Anna Jehle)


Bevor ich sterbe, möchte ich…
Unsere Aktion auf dem Marktplatz hat mit „Schön war´s“ einen guten Abschluss gefunden. Im Saal der Begegnungsräume hängen nun etliche Fotografien der Aktion. Die Band „Heiter bis wolkig“ hat uns wunderbar unterhalten und die Impulse unterstrichen. Zitate der Tafeln wurden auf unsere Kärtchen zur Aktion, zur Erinnerung abgeschrieben. Das Öffentlichkeitsinteresse war groß. Die Zeitungen haben mehrmals über die Aktion berichtet.

Was wollt ihr?
Unsere derzeitige Ausstellung in der „wunderbar“ ist sehenswert. Die Künstlerin Kiki Streitberger hat Menschen, die aus ihrer Heimat zu uns geflohen sind und AfD-anhänger interviewt und gebeten einige Stichworte, mit dem, was Sie sich von Deutschland erhoffen, aufzuschreiben. Erstaunlich sind die Gemeinsamkeiten der Aussagen. Wir haben immer zwei Bilder mit ähnlichen Aussagen nebeneinander gehängt. Schauen Sie sich die Ausstellung an. Im Glasregal finden Sie Informationen zur Ausstellung und die Anregung selbst dieses Kunstprojekt weiter zu entwickeln.

Und so geht‘s weiter: „Das Hohelied der Liebe“
Ein munterer Mix aus Gesang und Info für Jedermann und Jederfrau

Wunderschöne Poesie in starker orientalischer Sprache und Bildwelt.
Das Hohelied der Liebe hat unzählige Dichter, Liedermacher und nicht zuletzt auch Mystiker und Theologen inspiriert. Woher stammt es? Wer hat es geschrieben? Warum kann es so bezaubern? Warum ist es so umstritten?
Mit der Sopranistin Simone Jakob und dem Theologen Jörg Maihoff

  • Haus der Kath. Kirche
  • Freitag, 5.Mai, 19.30 Uhr
  • Eintritt: 5 €
  • Veranstalter: HKL, keb, ZSG



Lebenserinnerungen, mal lustig, mal nachdenklich stimmend, mal überraschend…
Viertklässler der Grundschule Pflugfelden haben Oma und Opa und andere ältere Menschen in den Unterricht eingeladen und nachgefragt, wie es früher war.
Entstanden ist aus diesen Gesprächen ein schönes Büchle mit Erinnerungen an die Zeit, als die Großeltern jung waren. 
Zu einer Lesung aus diesem Erinnerungsbüchle, bei Kaffee und Kinderbowle
am Samstag, 06. Mai, um 16.00 Uhr
im Haus der Kath. Kirche, Marktplatz 5, Ludwigsburg
laden die Viertklässler kleine und große Menschen ein.
Musikalisch umrahmt wird die Lesung durch den Gitarristen, Marcus Wolf.

Kinderfest- Tierkostüme
Am 7. Mai ist Kinderfest auf dem Marktplatz. Die AG Pastoral bietet Tierkostüme zum Basteln an und die Jugendkirche ein Fotoshooting mit und ohne Kostümen. Besuchen Sie uns mit Ihren Kindern im roten Pavillon vor der Apotheke auf Höhe des HKL!

Lust auf Singen?
Sich selbst am Sonntag, den 7.Mai eine Stunde Zeit schenke! Freies Singen in gemütlicher Runde. Taizélieder oder anderen neuen Melodien. Offen für alle Jahrgänge.
Wo: Haus der katholischen Kirche (HKL), Begegnungsräume (Eingang links von der wunderbar), Saal.
Wann: 19:00 Uhr

Familiencafé in der Wunderbar am Marktplatz
Vernissage des Schulkindergartens für körperbehinderte Kinder
Am 13. Mai 2017 sind alle Familien ab 10.30 Uhr wieder in die Wunderbar im Haus der Katholischen Kirche am Marktplatz eingeladen. Bei einer Vernissage werden besondere Kunstwerke von den Kindern des Schulkindergartens für körperbehinderte Kinder in Hoheneck vorgestellt, umrahmt mit Musik und leckeren Häppchen.

Und wie immer: Den Eltern wird – bei einem Kaffee – Zeit für sich geschenkt, während die Kinder basteln oder miteinander spielen.
Kommen Sie einfach vorbei! – Eine Anmeldung braucht es nicht!
Angeboten wird das inklusive Familiencafé von zwei katholischen Fachstellen: Familienpastoral und Seelsorge bei Menschen mit Behinderung.

Sie sehen, es gibt wieder viel zu entdecken und zu erleben, rund ums HKL in Ludwigsburg.
Ich freue mich, wenn wir uns begegnen!
Ihre Elisabeth Dörrer-Bernhardt


/////////////////////////


13.04.2017, 12:23 Uhr:

Tag der offenen Tür
Ein erfüllter Tag der offenen Tür mit vielen Besuchern liegt hinter uns. Wir hatten eine gute Presse/Werbung und vor allem viele Menschen, denen das Haus am Herzen liegt und die auch im Vorfeld anpackend Hindernisse aus dem Weg geräumt haben und sich mit ihren Fähigkeiten eingebracht haben.


Hier einige Eindrücke:



Alle Veranstaltungen stießen auf Interesse und fanden statt. Etliche werden eine Fortsetzung erfahren. Die Führungen wurden besonders am Vormittag sehr gut besucht. Wir haben 50 Osterlämmer mit christlicher Botschaft verkauft. Der musikalische Auftakt im Freien hat Menschen neugierig gemacht und das bunte Treiben mit dem Palmbuchbasteln war Leben pur, das sich dann auch im Innern fortgesetzt hat. Die Verkaufsstände der Erstkommunion und des Jute- Teams waren eine gute Gelegenheit im Innern zu verweilen. Die Aushänge mit der Bitte große Grünpflanzen zu spenden, haben mir einige Angebote eingebracht.

Ansonsten war es einfach schön zu erleben, wie nicht nur die Gemeinden miteinander in Kontakt kamen, sondern auch viele Menschen von außerhalb. Marktstandbetreiber haben reingeschaut, wie auch Nachbarn und sogar aus Göppingen hatten wir Besucher. Viele haben die schöne Räume und den Garten bewundert und immer wieder wurde geäußert, wie gut es ist, dass die Kirche dieses Haus erworben hat.


/////////////////////////


03.04.2017, 14:08 Uhr:

Am Samstag, den 8. April lädt das Haus der Katholischen Kirche am Marktplatz 5 zum Tag der offenen Tür ein. Ab 10:00 Uhr können die neuen Begegnungsräume besucht werden. Es erwarten Sie viele interessante Programmpunkte. Alle sind herzlich eingeladen.

Laden Sie hier den Flyer mit dem offiziellen Programm herunter.


/////////////////////////


20.03.2017, 16:59 Uhr:

Tag der offenen Tür am 8.April in den neuen Begegnungsräumen am Marktplatz 5
Am Samstag, 8. April öffnen sich die Türen der neuen Räume im HKL für alle Interessierten! Sie dürfen sich die neuen Räume anschauen oder eine Führung durchs Haus besuchen, im Garten flanieren und natürlich eines der Mitmachangebote wahrnehmen:
Ab 10.00 Uhr geht es los mit Palmbuschen basteln auf dem Marktplatz. Parallel dazu findet in der wunderbar das Familiencafé mit Bastelanagebot für die Kinder statt. In den neuen Räumen gibt es Bücher und Devotionalien zur Erstkommunion im oberen Foyer zu Kaufen. Wir werden auch Osterlämmer vom Bäcker anbieten (ca. 4.-€), versehen mit einer christlichen Botschaft und einem Segensgebet. Sie sind haltbar und eignen sich zum Verschenken und für ein Osterfrühstück in der Familie oder unter Freunden.

Es wird meditatives Tanzen zum Ausprobieren geben und in der „wunderbar“ wird es an diesem Tag ein besonderes Mittagstisch-Angebot geben. Am Nachmittag werden verschiedenste Angebote stattfinden, die auf dem gerade entstehenden Flyer zeitlich fixiert werden. Beispielsweise ein Bastelanagebot für Erwachsene und Kinder: Osterkerzen selbst bemalt. Oder eine offene Singrunde mit Taizéliedern und anderem geistlichen Liedgut zum Mitsingen. Oder ein Sinnsucher-Gesprächsangebot über die Bedeutung von Ostern.
Verschiedene Chöre und Bands werden sich einbringen. Seien Sie gespannt auf das ausführliche Programm und halten Sie sich den Termin frei!

Sinnsucher Abende
Die Bedeutung von Karfreitag und Ostern für mich!
Zwei Abende mit spielerischen Gesprächsanregungen, um die Bedeutung der Festtage für sich zu entdecken. Für Jugendliche und Erwachsene. Montag, 03. April, Thema: “Karfreitag” und Montag, 10. April, Thema: “Ostern”, 19.30 Uhr im Haus der Katholischen Kirche. Wir benutzen das Material der Sinnsucher AG der Diözese, www.kirche-am-ort.de.
Anmeldung bis 31. März bei: e.doerrer-bernhardt@kath-kirche-lb.de.

Fastenzeit: Vorbereitung – Besinnung aufs Wesentliche – Neubeginn
Unsere neue Ausstellung im HKL zeigt unter dieser Überschrift schöne Blumen-Fotografien des Künstlers Christian Zieger.


Am 11.März fand zum ersten Mal eine Lesung in den neuen Begegnungsräumen im Haus der Katholischen Kirche Ludwigsburg statt:
Bewegende Momente – Anekdoten mitten aus dem Leben
Lesung aus einer Sammlung von Geschichten und Gedichten, die im Rahmen eines Schreibprojekts, mit dem Ziel der Erstellung eines Familienerinnerungsbuches entstanden sind. Erzählungen, die berühren, erheitern, bewegen, die Kostbarkeit des Lebens erfahren lassen.


/////////////////////////


01.03.2017, 10:23 Uhr:

Himmel und Hölle
Eine Aktion auf dem Marktplatz am 10. März


Bevor ich sterbe möchte ich…
Blitzlichter auf das unbekannte Leben.
Das Projekt „Before I die…“ wurde von der amerikanischen Künstlerin Candy Chang ins Leben gerufen. Mit Hilfe einer riesigen schwarzen Tafel wurden die Menschen aufgefordert, sich Gedanken zu machen über das, was ihnen wirklich wichtig ist und dies auf die Tafel zu schreiben.
So wollen wir in der Fastenzeit auch bei uns in Ludwigsburg das Gespräch anregen und Sie einladen, beherzt in den Kreidekasten zu greifen um den Satz „Bevor ich sterbe möchte ich… zu vervollständigen. Sie finden die Tafeln im Zeitraum der Aktion auf dem Marktplatz und in unseren Kirchen. Begleitet werden die Tafeln durch verschiedene Veranstaltungen. Laden Sie hier den Flyer zur Veranstaltung herunter.

Auftaktveranstaltung
Kino in der Kirche
26. März 2017 um 19 Uhr
Kath. Kirche zur Heiligsten Dreieinigkeit, Marktplatz
Gezeigt wird der Film: „Mr. May und das Flüstern der Ewigkeit“
John May ist ein Mensch der besonderen Art. Mit fast obsessiver Akribie und wahrer Engelsgeduld bemüht er sich im Auftrag der Londoner Stadtverwaltung darum, Angehörige einsam verstorbener Menschen ausfindig zu machen.
Als Mays Abteilung Einsparmaßnahmen zum Opfer fallen soll, stürzt er sich mit um so größerem Eifer auf seinen letzten Fall: Billy Stoke, der Beginn einer befreienden Reise, die ihn erstmals dazu bringt, sein eigenes Leben mit allen Aufregungen und Gefahren zu wagen …
Film von Regisseur Uberto Pasolini, Großbritannien 2013

SofaConcert mit Inkfields
04. April 2017 um 18 Uhr
auf dem Marktplatz (Ausweichort bei schlechtem Wetter: Haus der Kath. Kirche)
Inkfields kommt ursprünglich aus Schottland und spielt eine Mischung aus britischem Indie und verträumtem Pop.

Ausstellungsführung
Mein Leben, wie schön Du bist
05. April 2017 um 17 Uhr
Evang. Stadtkirche, Marktplatz
Ausstellung eines Fotoprojekts von trauernden Jugendlichen.
Die Ausstellung kann vom 01. März bis 24. April zu den Öffnungszeiten in der Stadtkirche besucht werden.
Dienstags 14:00 – 16:00 Uhr, Samstags 11:30 – 12:30 Uhr

Fünf Stationen der Karwoche als Weg zum Leben
11. April 2017 um 19 Uhr
Evang. Stadtkirche, Marktplatz
Verschiedene Blickwinkel und Texte vorgetragen von Sabine Horn (Ökum. Hospizinitiative) und Pfarrer Wolfgang-Dieter Baur. Musikalisch wird der Abend von Martin Kaleschke an der Orgel begleitet.

Die letzte Gelegenheit
18. April 2017 bis 18 Uhr
Marktplatz
Die Tafeln werden ein letztes Mal zum Beschreiben aufgestellt.

„The best of“ – Schön war’s!
27. April 2017 um 19 Uhr
Haus der Kath. Kirche
Die schönsten Lebens-Texte werden präsentiert von Pastoralreferentin Elisabeth Dörrer-Bernhardt und ev. Hochschulpfarrerin Inge Kirsner mit Ausstellung der abfotografierten Stellwände. Musikalisch begleitet von der Band „Heiter bis Wolkig“.


/////////////////////////


30.01.2017, 12:45 Uhr:

Zeit für mich, Zeit für Gott? – Meditative Übungen mitten im Alltag
Thema: Vertrauen


Ein Übungsweg für Menschen, die sich mitten im Alltag eine Auszeit gönnen wollen. Vier Treffen in einer Gruppe und Impulse zum Mitnehmen, für jeden Tag, bestimmen den Kurs. Infoabend: Di., 21.Februar 2017, 19.30 Uhr, Haus der Katholischen Kirche, Meditationsraum. Erst nach dem Informationsabend entscheiden Sie über Ihre Teilnahme. Der Übungsweg dient zur Persönlichkeitsschulung und Glaubensvertiefung. Sie sollten die Bereitschaft mitbringen, sich über 4 Wochen hinweg jeden Tag ca. 15 Min. Zeit zum Innehalten zu nehmen und am Abend 10 Minuten für einen Tagesrückblick. Für diese Zeiten gibt es schriftliche Hilfen (Kosten für die Übungsmappe: 12.-€). Von Di, 07. März bis Di., 28. März treffen wir uns einmal die Woche abends im Haus der Katholischen Kirche, bekommen Material, tauschen unsere Erfahrungen aus und lassen uns auf verschiedene Meditationsübungen ein, die sich an die Exerzitienübungen von Ignatius von Loyola orientieren. Am 04. April ist ein Abschlusstreffen geplant. Nähere Informationen bekommen Sie über ausliegende Flyer und bei Pastoralreferentin Elisabeth Dörrer-Bernhardt: e.doerrer-bernhardt@kath-kirche-lb.de.

Kursleitung: Elisabeth Dörrer-Bernhardt und Jörg Maihoff
Veranstalter und Ort: Haus der katholischen Kirche Ludwigsburg, Marktplatz 5, Meditationsraum
Zeitraum: 07. März bis zum 04. April 2017



/////////////////////////


30.01.2017, 12:40 Uhr:

Den Valentinstag mal anders erleben, 14.02. um 19.00 Uhr in der Kath. Kirche auf dem Marktplatz Ludwigsburg, anschließend in der „wunderbar“ am Marktplatz 5. Die eigene Beziehung unter den Segen Gottes stellen und miteinander essen und feiern in der „wunderbar“.


/////////////////////////


30.01.2017, 12:24 Uhr:

Zwei neue Ausstellungen eröffnen am 11. Februar:

Vernissage der Ausstellung ‚Tierisch gut‘ am 11.02.17 um 10.30 Uhr
Von Schülern der Grundstufe der Furtbachschule Möglingen
Restaurant Wunderbar, Marktplatz 5, Ludwigsburg
Es gibt noch Kalender 2017 mit den Kunstwerken für 5.-€ zu kaufen!
Wir nehmen damit gern ein Angebot der Katholischen Kirche ‚Kunst Inklusiv‘ wahr.

Vernissage der Ausstellung ‚Warum reden, wenn man küssen kann‘ am 11.02.17 um 11.00 Uhr
Bilder von Gilla Flehmig in Acryl und Mischtechniken
Restaurant Wunderbar, Marktplatz 5, Ludwigsburg

Begrüßung durch Frau Dörrer-Bernhardt und Einführung durch Frau Flehmig und Frau Och.
Musikalische Umrahmung: Markus Maul, Tobias Schulz, Theo Krafft, Leonie Wöhrmann, Niklas Wöhrmann


/////////////////////////


27.01.2017, 08:27 Uhr:

Herzliche Einladung zu Genuss pur: „Küsse bezaubern – Küsse verzaubern“,
Samstag, 04. Februar, 19.00 Uhr (hier geht’s zur schönen Einladungskarte).
Nach einem tollen Start von Genuss pur im Oktober letzten Jahres lädt das Team von „Genuss pur“ zum zweiten Mal ins Haus der Katholischen Kirche ein. Diesmal geht es um „Küsse“, Küsse in der Kunst und im Märchen.
Die Kunst wird uns im Haus der Katholischen Kirche mit der aktuellen Ausstellung „Küssende“ umgeben und die Bedeutung der Küsse im Märchen wird uns die Märchenerzählerin Xenia Busam erzählen. Umrahmt werden wir wieder von Sekt und Segen und einem Dreigängemenü! Ein kulinarischer Abend mit anregenden Impulsen und Zeit für den lockeren Austausch am Tisch. Die Künstlerin der Bilder, Gilla Flehmig, wird anwesend sein. Noch gibt es die Möglichkeit für sich und Freunde Tische zu reservieren!

Die Vernissage der Bilder „Küssende“ wird am Samstag, 11.02. um 11.00 Uhr während des Familiencafés stattfinden. Sie sind willkommen!


/////////////////////////


13.01.2017, 13:12 Uhr:

KUNST INKLUSIV im HKL
Am Samstag, 14.01. ist im Rahmen des Familiencafés die Eröffnung der Ausstellung „Vielfalt ist bunt“ – Bilder von Schülerinnen und Schülern der Schule Gröninger Weg aus Bietigheim- Bissingen. Beginn ist 10:30 Uhr in der „wunderbar”. Kalenderbilder 2017, Selbstporträts und Wahrzeichen von Bietigheim werden zu sehen sein. Die Ausstellung endet am 2.Februar.


/////////////////////////


27.12.2016, 19:14 Uhr:

Bewegende Momente – Familienerinnerungen bewahren
Sa., 14.01.2017, 16.00 Uhr im Haus der Katholischen Kirche Ludwigsburg, Marktplatz 5
Lesung aus einer Sammlung von Geschichten und Gedichten, die im Rahmen eines Schreibprojekts, mit dem Ziel der Erstellung eines Familienerinnerungsbuches entstanden sind. Erzählungen, die berühren, erheitern, bewegen, die Kostbarkeit des Lebens erfahren lassen.
Herzliche Einladung zu einem schönen Wintersamstagnachmittag mit Geschichten, Gespräch, Kaffee oder Tee
Ihre Anmeldung nehmen wir gerne entgegen unter e.doerrer-bernhardt@kath-kriche-lb.de oder im Pfarrbüro unter (07141) 702060 – Kosten: Nur für den Verzehr

Veranstaltet von: Pastoralreferentin Elisabeth Dörrer-Bernhardt, Hausleitung, (07141) 259 36 30.
Familienbeauftragte H. Schnetz-Frangen, (0152) 27061140, Familienpastoral@keb-ludwigsburg.de


/////////////////////////


20.12.2016, 14:44 Uhr:

Weihnachten aus aller Welt- mit Singen in den Heilig Abend starten
Vom Himmel hoch, da komm ich her, Feliz Navidad, Jingle Bells…. Viele Weihnachtslieder sind uns vertraut. Es gibt aber auch Lieder zur Weihnachtszeit, die wir noch gar nicht kennen, weil sie aus einem anderen Kulturkreis oder Landkreis kommen. Wir laden herzlich Menschen ein aus aller Welt, aus Nah und Fern, die am Heilig Abend in Ludwigsburg sind und bereit sind ihre Lieder mit anderen zu teilen. Und alle Menschen, die aus dem Krippenspiel herausgewachsen sind, gerne in bunter Gesellschaft singen und so die Weihnachtszeit einläuten wollen. Bringen Sie, wenn sie haben, ein Instrument mit oder ihre Stimme und ein Lied, das Sie gerne mit anderen teilen wollen. Wir verbringen den Nachmittag des 24.Dezember von 16.30-18.00 Uhr im Haus der Katholischen Kirche, Marktplatz 5, erzählen uns von Weihnachtsbräuchen und singen miteinander.
Um besser planen zu können freuen wir uns über eine Anmeldung unter e.doerrer-bernhardt@kath-kirche-lb.de . Sie dürfen aber auch gerne spontan kommen.


/////////////////////////


20.12.2016, 13:43 Uhr:

600 Ludwigsburger sind unter die Sinnlicher gegangen
Die Sinnsucher-Tüten „Weihnachten für Erwachsene“ sind gefragt!
Tüte 99 und 100 sind an Erika Zink und Barbara Hinke im Jute-Stand St. Johann auf dem Weihnachtsmarkt vor dem Haus der Katholischen Kirche gegangen. 100 Tüten sind die letzte Woche im und um das Haus der katholischen Kirche verteilt worden. Für 6 Personen reicht das Material einer Tüte. Jetzt ist der Karton mit den 100 Tüten leer. Wer neugierig ist, was sie Tüte bietet, kann sie kostenlos unter www.sinnsucher.info bestellen. Die Sets wurden wegen der großen Nachfrage nachgedruckt.


/////////////////////////


20.12.2016, 14:42 Uhr:

Vernissage im HKL – Bildversteigerung für Bastelanagebote im Familienkaffee
Frau Sabine Trupkovic stellt derzeit ihre Bilder im HKL aus. Die Vernissage war am Samstag, 10.12. 2016.
Ein Zitat aus der Laudatio verdeutlicht, worauf es Sabine Trupkovic ankommt: “Begeisterung ist darum so schätzenswert, weil sie der menschlichen Seele die Kraft einflößt, ihre schönsten Anstrengungen zu machen und fortzusetzen” – Samuel Smiles  (1812 – 1904), englischer Arzt, Biograph und Sozialreformer.
In ihren Bildern verarbeitet Frau Trupkovic Eindrücke aus ihrer Umwelt, Positives, wie Zufriedenheit und Ausgeglichenheit ebenso wie Problematisches, der unterschiedliche Umgang des Menschen mit steinigen Wegen, mit Hoffnung und Verzweiflung in verschiedenen Lebensphasen. Entdecken Sie selbst die Bilder, die noch bis zum 12. Januar zu sehen sind. Die Preise erfahren Sie auf Anfrage bei der Künstlerin.

Ein Bild will die Künstlerin bis Weihnachten dem Meistbietenden übergeben und mit dem Erlös das Bastelangebot des Familienkaffees finanziell unterstützen. Mindestgebot sind 100.-€

Bei Interesse wenden Sie sich an Frau Dörrer-Bernhardt, e.doerrer-bernhardt@kath-kirche-lb.de.


/////////////////////////


12.12.2016, 13:38 Uhr:

Am Sonntag, 11. Dezember ist wieder etwas Besonderes beim Adventsgeschichtenlesen geplant. Wir hören um 16:30 Uhr eine Geschichte und Basteln mit den Kindern Sterne und Weihnachtskugeln. Eine schöne Geschenkidee oder für den eigenen Weihnachtsbaum.


/////////////////////////


12.12.2016, 13:37 Uhr:

Buch und Kaffee- unser Weihnachtstipp!
Unsere Buchtheke findet zunehmend Anklang. Hier finden Sie von Montag bis Freitag, 15-16,30 Uhr Bücher, Kunstkarten, Kinderbibeln, Kreuze und vieles mehr, dass sich auch gut zum Verschenken eignet.


/////////////////////////


12.12.2016, 13:36 Uhr:

Der Nikolaus war da!
Am 06.12. hat uns der Nikolaus besucht. Wie jeden Tag fand um 16,30 Uhr das Adventsgeschichten vorlesen statt. Alle haben danach „Lasst uns froh und munter sein“ gesungen, da kam der Nikolaus die Treppe herunter, stellte sich vor und verteilte leckere Mandarinen, Äpfel, Nüsse und Süßes. Danach blieben einige Familien noch länger am Holztisch und genossen den Nikolausabend


/////////////////////////


15.11.2016, 23:40 Uhr:

Vernissage im Haus der Katholischen Kirche
Am Freitag, 18. November laden wir herzlich zur Vernissage der ausgestellten Bilder von Edda Wittenberger-David ein. Farbe, Form und Sinnlichkeit vereinen sich in den ausdrucksstarken Bildern. Genießen Sie einen Abend der Kunst und Begegnung. Sehen Sie hier den offiziellen Flyer.


/////////////////////////


02.11.2016, 11:16 Uhr:

Buch & Kaffee: Sich begegnen, verweilen, genießen
Das Haus der Katholischen Kirche ist um eine Attraktion reicher: ab 09. November wird es wochentags von 15-16:30 Uhr Bücher, Karten und Passendes zur Jahreszeit geben. Hier kann man in Ruhe stöbern, schauen und kaufen. Die „wunderbar“ bietet uns in dieser Zeit zum Sonderpreis von 3,80€ Kaffee und Kuchen an. Wir haben für Sie ein Sortiment an Adventskalender für Kinder und Erwachsene, Bischof-Schoko-Nikoläuse, Kreuze und vieles mehr zusammengestellt. Klicken Sie hier für den Flyer.


/////////////////////////


02.11.2016, 11:14 Uhr:

St. Martin ist nicht nur etwas für Kinder!
Am Martinstag, 11. November, erwartet auch Erwachsene im Haus der Katholischen Kirche, Marktplatz 5 eine Überraschung und vielleicht eine neue Sicht auf den Bischof der Armen.


/////////////////////////


02.11.2016, 11:12 Uhr:

Vorleserinnen und Vorleser für die Adventsgeschichten im Haus der Katholischen Kirche gesucht
Rund um den gemütlichen Holztisch werden in der Adventszeit wieder täglich, von 28. November bis 22. Dezember um 16.30 Uhr Geschichten für Kinder vorgelesen. Für diese gemütlichen Nachmittage suchen wir Menschen, die gerne vorlesen. Man darf gerne selbst eine Geschichte mitbringen oder aus bereitliegenden Geschichten auswählen. Nach der Geschichte bietet die „wunderbar“ dann auch für Kinder und Vorleser/innen immer eine Heiße Schokolade und Gebäck an. Wenn Sie Zeit und Lust haben, melden Sie sich bitte für die Einteilung bei Pastoralreferentin Elisabeth Dörrer-Bernhardt: e.doerrer-bernhardt@kath-kirche-lb.de


/////////////////////////


19.10.2016, 13:31 Uhr:

Die wunderbar hat jetzt eine Internetpräsenz!
Neues und Interessantes rund um Ihre kulinarische Verköstigung erfahren Sie unter www.wunderbar-ludwigsburg.de.


/////////////////////////


14.10.2016, 20:02 Uhr:

Unter dem Thema „Heilendes aus Natur und Schöpfung“ soll sichtbar und spürbar werden, was Gott den Menschen in seiner Schöpfung Heilsames für Leib und Seele zur Verfügung stellt. Am Samstag, 08. Oktober, konnten Marktbummler ab 10.30 Uhr das hautnah erleben. Handmassagen mit duftenden Ölen. Tees aus verschiedensten Blütenblättern und Kräutern und Gewürze und Brot mit Wildkräutern. All das konnte versucht und erkundet werden. […mehr]


/////////////////////////


15.07.2016, 16:05 Uhr:

Aktion „Tag der Inklusion“
Vor dem Haus der Katholischen Kirche gab es beim Marktplatzfest am 25.06.2016 wieder einen Stand. Unter anderem wurden von Herrn OB Spec die Werke der Aktion des vergangenen Jahres „Inklusion wie gemalt“ auf der Bühne am Marktplatz zugunsten der Aktion „Tag der Inklusion“ versteigert. Musikalisch begleitet wurde die Aktion vom Kinderchor der Schule am Favoritepark und der Band „Heiter bis wolkig“. Das Netzwerk Inklusion Ludwigsburg setzt sich dafür ein, dass niemand vom gesellschaftlichen, kulturellen und sozialen Leben ausgeschlossen bleibt und dass ein Miteinander aller Menschen ermöglicht wird, von Menschen mit Behinderung, von Flüchtlingen, Neuzugezogenen, seelisch Belasteten, materiell Benachteiligten … einfach von allen  Menschen.


/////////////////////////


10.05.2016, 16:10 Uhr:

Haus am Marktplatz – Kirche in Mitten der Stadt!
Wo finden Menschen ein offenes Ohr? Wem kann ich mein Herz ausschütten? Wo finde ich Hilfe, wenn es im Leben klemmt? Mit wem kann ich sprechen, wenn ich über den Sinn meines Lebens nachdenke und mich frage: Wo ist Gott? Unsere Kirchengemeinden sind zwar in allen Stadtteilen präsent – aber: ist die Schwelle so niedrig, dass Menschen uns hilfreich für ihr Leben wahrnehmen? Gesamtkirchengemeinderat und alle Ludwigsburger Kirchen… […mehr]


/////////////////////////


12.02.2016, 14:34 Uhr:

Loslassen und Leben aufräumen
Schon bald nach dem Tod der Eltern müssen Kinder die Wohnung der Verstorbenen ausräumen. Die Konfrontation mit diesem Ort und vielen Gegenständen der Erinnerung ruft tiefe Emotionen hervor. Die Journalistin Christina Erdkönig hat in ihrem Buch betroffene Menschen nach deren Erfahrungen befragt. Diese vielschichtigen Berichte können Orientierung und Hilfe sein. Der Psychologe Emir Ben Naoua erläutert, wie Betroffene mit den oft verwirrenden Gefühlen des Abschiednehmens umgehen können. Beide Autoren werden am 02. März um 20:00 Uhr im Haus der Katholischen Kirche Ludwigsburg Passagen aus diesem Buch vorlesen und freuen sich auf einen spannenden Austausch mit den Besuchern. Die Veranstaltung ist eine Kooperation der keb-Ludwigsburg mit dem Haus der Katholischen Kirche Ludwigsburg und der Caritas – LebensFaden sowie der Buchhandlung Aigner, Ludwigsburg. Der Eintritt beträgt 9,- EUR. Ein kleiner Imbiss ist im Eintrittspreis inbegriffen. Laden Sie sich hier den Flyer zur Veranstaltung herunter.


/////////////////////////


12.02.2016, 14:17 Uhr:

wunderbar – Erweiterung des gastronomischen Konzepts
Am Freitag, 5. Februar 2016, wurde in der Wunderbar im Haus der Katholischen Kirche Ludwigsburg die Erweiterung des gastronomischen Konzepts gefeiert. Die Wunderbar ist jetzt auch eine Weinbar. 50 Gäste sind der Einladung gefolgt und haben einen genussreichen und informativen Abend erlebt. Zu einer Weinprobe servierte die „wunderbar“ leckere Gerichte aus der griechischen Küche. Dr. Herbert Müller vom Consortium Montis Casei berichtete über die Besonderheiten des Weinbaus in den Steillagen am Neckar und Diakon Gebhard Altenburger informierte über das pastorale Konzept und die Angebote im Haus der Katholischen Kirche Ludwigsburg.


/////////////////////////


28.01.2016, 18:53 Uhr:

Wunderbar wird jetzt auch Weinbar
Gastronom Spyridon Stamoulis erweitert das Angebot an griechischen Weinen durch Weine aus unserer Region. Dabei setzt er einen Schwerpunkt auf Steillagenweine am Neckar. Er möchte so auch einen Beitrag zu der gesamtgesellschaftlichen Herausforderung zur Erhaltung der historisch gewachsenen Kulturlandschaft leisten. Die Steillagenterrassen haben nicht nur ökonomische und ökologische, sondern auch eine kulturhistorische und touristische Bedeutung und prägen das Landschaftsbild. Der Gastronom wird von der neuen Gruppierung von Weinliebhabern, die unter dem Namen Consortium Montis Casei in Steillagen investiert, sowie von Winzer Karsten Faschian aus Hessigheim unterstützt.

Wir laden Sie herzlich ein am Freitag, den 5. Februar 2016 um 19 Uhr in die wunderbar im Haus der Katholischen Kirche am Marktplatz 5 in Ludwigsburg.

Das Consortium Montis Casei und Weingut Faschian werden in die besondere Bedeutung des Weinbaus in den Steillagenterrassen der Weinberge am Neckar einführen. In gemütlicher Runde werden die besonderen Weine unter fach-kundiger Begleitung zum Probieren serviert (Preis pro 0,1 Glas zwischen 2,50 und 3,50 Euro). Die Küche der wunderbar verwöhnt mit kleinen leckeren Gerichten zu gewohnt angemessenen Preisen. Wir freuen uns, wenn wir Sie in der wunderbar begrüßen dürfen.


/////////////////////////


25.10.2015, 15:38 Uhr:

MarktplatzfestImprovisationstheater Q-rage zum Thema “Heimat – auf der Suche danach …”

Am Donnerstag, 12. November 2015 im Haus der Katholischen Kirche Ludwigsburg

Ab 18.30 Uhr und in der Pause steht die „wunderbar“ mit leckeren Gerichten aus der griechischen Küche und mit Getränken zur Verfügung. Um 19.30 wird das Ludwigsburger Improvisationstheater Q-rage durch sein mitreißendes Schauspiel und den rasanten Rollenwechsel begeistern. Die beiden Mimen Sandra Hehrlein und Jörg Pollinger improvisieren aus dem Nichts heraus Szenen, die das Publikum zum Lachen bringen und gleichzeitig berühren. Hierbei spielt das Zusammenspiel mit dem Musiker Michael Fiedler am E-Piano eine wichtige Rolle. Echte Teamarbeit kommt hier zum Tragen, denn jeder beeinflusst den anderen durch seine Idee … Das Trio glänzt durch eine nahezu perfekte Harmonie und ein beeindruckendes Zusammenspiel. Eintritt: Mehr oder weniger 9.- €. Prinzip im Haus: Wer kann, gibt mehr – wer nicht, weniger! Niemand soll ausgeschlossen sein. Kartenreservierung 07141 702060.


/////////////////////////


01.10.2015, 12:32 Uhr:

Erntedank im Haus der Katholischen Kirche LB
Unter dem Thema „Heilendes aus Natur und Schöpfung“ soll sichtbar und spürbar werden, was Gott uns Menschen in seiner Schöpfung Heilsames für Leib und Seele zur Verfügung stellt. Dafür können Sie am Samstag, 10. Oktober, ab 10.30 Uhr an einem Stand vor dem Haus der Katholischen Kirche am Marktplatz aus Naturprodukten eine Salbe selber herstellen. Sie können heilsame Tees genießen und es gibt viel Interessantes über die Wirkung von ätherischen Ölen, Kräutern und Gewürzen zu erfahren. Eine Handmassage mit verschiedenen Ölen wird Sie verwöhnen. Für ein persönliches Anliegen finden Sie ein offenes Ohr. Wer möchte kann ganz persönlich für sein Anliegen den Segen Gottes empfangen.
Am Sonntag gibt es ab 12.00 Uhr in der „wunderbar“ ein Erntedankessen. Im Haus werden die Bilder zum Thema Erntedank – Heilendes aus Natur und Schöpfung – ausgestellt, fotografiert und mit Texten versehen von Vikar Jens Kimmerle.


/////////////////////////


31.08.2015, 11:55 Uhr:

„wunderbar“ ist wieder mit Leben erfüllt
In den ersten Wochen nach der Wiedereröffnung ist die „wunderbar“ gut angenommen. Der Gastronom, Spyridon Stamoulis, äußert sich mit dem bisherigen Verlauf sehr zufrieden. Der gute Besuch von Gästen bei schönem Sommerwetter hat manchen eher ruhigen Regentag ausgeglichen. Das Zusammenwirken mit der Katholischen Kirche beim Marktplatzfest, beim Kinderfest der Stadt Ludwigsburg und vor allem auch bei beim „Mondnachtvarieté“ ist gut gelungen und hat viel Freude bereitet.
Die Rückmeldungen der Gäste sind positiv. Sie schätzen das gute Essen aus der griechischen Küche, den Service und ganz besonders die außergewöhnliche und wohltuende Freundlichkeit.
Nun gehen die Ideen, Gedanken und Planungen des Gastronomen in Richtung Herbst- und Wintermonate, damit der Übergang von der Terrasse draußen auf dem Marktplatz nach drinnen in den Gastraumgut gelingen kann. Auch Gemeinsames mit der Katholischen Kirche ist bereits wieder in Vorbereitung. U.a. steht zum Erntedankfest am 10./11. Oktober das Thema „Heilendes aus Natur und Schöpfung“ im Mittelpunkt, am 12. November verspricht das Improvisationstheater Q-rage einen vergnüglichen und gleichzeitig besinnlichen Abend, zur Adventszeit werden am Holztisch wieder Geschichten vorgelesen … Näheres erfahren Sie zeitnah wieder hier auf dieser Seite.
Wir freuen uns, wenn wir Ihnen im Haus der Katholischen Kirche Ludwigsburg begegnen dürfen – entweder am A .punkt oder in der „wunderbar“ oder bei den gemeinsamen Veranstaltungen.


/////////////////////////


06.07.2015, 13:18 Uhr:

MarktplatzfestMarktplatzfest
Als Mitglied im „Ludwigsburger Netzwerk Inklusion“ war das HKL am Marktplatzfest mit am Stand. Bei einer Kunstaktion entstanden zwei Großbilder zum Thema Inklusion. Jeder konnte mitmalen und die Chance wurde mit viel Spaß von vielen genutzt. Dabei gab es zahlreiche wertvolle Begegnungen. Die farbenfrohen Bilder sind nun in den nächsten zwei bis drei Wochen im HKL ausgestellt und werden im Herbst versteigert. Beim Kinderschminken verwandelten sich Gesichter in fantasievolle Gemälde. Aus der katholischen Dreieinigkeitsgemeinde und der Schule am Favoritepark wurde ganz spontan ein inklusiver Kinderchor ins Leben gerufen. Nach einigen gemeinsamen Proben gab es einen Auftritt auf der Bühne, der viel Anerkennung erntete und Freude bereitete. Das Wertvollste dabei war aber sicher das fröhliche Miteinander der Kinder. Zum selbstgebackenen Kuchen servierte die „wunderbar“ Kaffee und weitere Getränke. Sehen Sie hier Fotos vom Marktplatzfest.


/////////////////////////


04.07.2015, 17:24 Uhr:

KinderfestKinderfest
Beim Kinderfest der Stadt Ludwigsburg drehte sich dieses Jahr alles um das Thema Prinzessinnen und Prinzen. Das HKL hat sich in Kooperation mit dem Team des „Inklusives Familiencafé“ beteiligt. Am gemeinsamen Stand hatten Kinder und Eltern viel Spaß beim Basteln von Ritterrüstungen, Fächern, Augenmasken, Armbändern und Prinzessinnenschmuck. Sehen Sie hier Fotos vom Kinderfest.


/////////////////////////


01.06.2015, 09:45 Uhr:

Mondnacht-VarieteMondnacht-Varieté in der Wunderbar – Haus der Kath. Kirche in Ludwigsburg am Marktplatz
Das Mondnacht-Varieté wird mit einem ganz besonderen Flair die Wunderbar am Samstag, den 20.6.2015 wunderbar verzaubern. Clown und Zauberer Kampino (Remseck), der Marionettenspieler Jürgen Radtke (Ludwigsburg) und der Sänger und Pianist Christoph Kieser (Stuttgart) zeigen ihr Mondnacht-Varieté. Verblüffende Zauberei, gepaart mit süffisant vorgetragenen Chansons und das faszinierende Spiel der von Jürgen Radtke selbstgebauten Marionetten schaffen eine einzigartige Atmosphäre. Die Zuschauer fangen wieder an, ihren Träumen vom Mann im Mond zu glauben. Christoph Kieser versteht es mit seiner markanten Stimme in den ironisch vorgetragenen Chansons der Mondnacht, die Zuhörer in den Bann zu ziehen. Kampino’s Moderation vermag die unterschiedlichen Genres des Mondnacht-Varieté zu einem harmonischen Ganzen zu verweben. Der aufgehende Mond am Ende des Programms nimmt einen Violine spielenden Harlekin geheimnisvoll auf. Im miteinander gesungenen Lalelu am Ende des Varieté’s werden die Zuschauer nach zwei kurzweiligen Stunden in die Mondnacht entlassen. Beginn des Mondnacht-Varieté, das auch für Familien mit Kindern geeignet ist ist um 19 Uhr, Karten gibt es im Vorverkauf für 9 Euro ab sofort beim Pfarrbüro “Zur Heiligsten Dreieinigkeit” am Marktplatz 5.
Die Wunderbar wird sie kulinarisch an dem Abend verwöhnen.


/////////////////////////


23.04.2015, 13:35 Uhr:

Familiencafé* Markt * Spiel * Kaffee * – Jeden 2. Samstag im Monat wird im Haus der Katholischen Kirche Ludwigsburg ein inklusives Familiencafé angeboten. Jeweils von 10.30 bis 13.30 Uhr sind alle Familien herzlich eingeladen: Familien mit behinderten Kindern und Familien mit nicht behinderten Kindern, neu zugezogene Familien, Familien mit Migrations- oder Asylhintergrund – einfach alle Familien, die samstags gerne zum Marktplatz in Ludwigsburg kommen. Ehrenamtliche Betreuer/innen basteln oder malen mit den Kindern, lesen eine Geschichte vor oder betreuen ein freies Spiel. Eltern dürfen gerne mitmachen oder genießen zwischendurch ein ungestörtes Frühstück in der „wunderbar“. Die Leiterinnen der beiden Fachstellen Familienpastoral und Seelsorge für Familien mit behinderten Kindern sind präsent und stehen für Fragen und Informationen zur Verfügung. Start ist am Samstag, 09. Mai 2015. Veranstalter ist die Katholische Kirche im Landkreis Ludwigsburg. Laden Sie hier das Plakat herunter.

Plus-Bons
Inzwischen ist sichergestellt, dass die bereits gespendeten Plus-Bons auch nach dem Pächterwechsel ihre Gültigkeit behalten. Vielen Dank allen, die „Plus“ bestellt haben! Auch weiterhin wird es das wunderbare „Plus“ in der „wunderbar“ geben.


/////////////////////////


18.02.2015, 14:48 Uhr:

Harte TageImprovisationstheater Q-rage zum Thema LIEBE
Am Donnerstag, dem 19. März 2015 dreht sich im Haus der Katholischen Kirche Ludwigsburg diesem Abend alles nur um das Eine – das große Thema, das die Menschen schon immer bewegt hat und immer bewegen wird: die Liebe. Wir machen uns auf die Suche nach unserem Traummann oder unserer Traumfrau. Spüren den Schmetterlingen im Bauch nach. Begleiten Paare und solche, die es noch werden oder auch nicht. Beginnende Gefühle, enttäuschte Hoffnungen, klopfende Herzen, blöde Missverständnisse, mutige Schritte und traurige Enden. Liebe hat viele Seiten und selten bekommt man genug von ihr. Schon gar nicht an diesem Abend.
Um 19.00 Uhr beginnt der Abend mit einer kleinen kulinarischen Ouvertüre von Liebesspeisen, musikalisch begleitet und improvisiert kommentiert.
Ab 19.30 Uhr wird das Ludwigsburger Improvisationstheater Q-rage durch sein mitreißendes Schauspiel und den rasanten Rollenwechsel begeistern. Die beiden Mimen Sandra Hehrlein und Jörg Pollinger improvisieren aus dem Nichts heraus Szenen, die das Publikum zum Lachen bringen und gleichzeitig berühren. Hierbei spielt das Zusammenspiel mit dem Musiker Michael Fiedler am E-Piano eine wichtige Rolle. Echte Teamarbeit kommt hier zum Tragen, denn jeder beeinflusst den anderen durch seine Idee … Das Trio glänzt durch eine nahezu perfekte Harmonie und ein beeindruckendes Zusammenspiel. Der Einlass ist ab 18.30 Uhr. Eintritt: Mehr oder weniger 9,- €. Prinzip im Haus: Wer kann, gibt mehr – wer nicht, weniger! Niemand soll ausgeschlossen sein.


/////////////////////////


18.02.2015, 14:47 Uhr:

Harte TageKarikaturen für die harten Tage
Es gibt wieder eine Ausstellung im Haus der Katholischen Kirche Ludwigsburg. Thomas Plaßmann zeigt Karikaturen zu den „harten Tagen“, der Fastenzeit. Die Zeichnungen sind vom Aschermittwoch bis zum 4. April 2015 zu betrachten. Im Rahmen einer Eröffnungsveranstaltung gibt es am 1. Fastensonntag, dem 22. Februar, nach dem Gottesdienst in der Dreieinigkeitskirche ab 12 Uhr in der „wunderbar“ eine Einführung in die Ausstellung. Anschließend wird ein Fastenessen angeboten. Am Freitag, dem 13. März, bietet der Künstler Thomas Plaßmann um 20 Uhr unter dem Thema „Männlein malen … von Tusche, Feder & Pointen“ einen vergnüglichen Spaziergang durch die Welt der Karikaturen an.


/////////////////////////


21.01.2015, 15:08 Uhr:

Plakat_zur_AdventsgeschichteHumor als Türöffner – Crashkurs in angewandter Lebenskunst
Lachen ist Licht, Lächeln ist Hoffnung – gerade wenn das Leben Vieles abverlangt, kann eine kleine Auszeit mit Lachen, Spaß und Humor helfen und neue Kraft schenken. Humor verändert unsere Sichtweise auf das Leben. Humor ist eine mögliche Weltanschauung. Die moderne Hirnforschung und die positive Psychologie zeigt mehr und mehr die Bedeutung von positiven Stimmungen auf unsere Persönlichkeit.

Ludger Hoffkamp, bekannt als Klinik-Clown Kampino, hat dazu einiges zu bieten. Das zeigt er am Mittwoch, 4. Februar 2015, um 19.30 Uhr im Haus der Katholischen Kirche Ludwigsburg, Marktplatz 5. Sie erleben nicht „nur“ einen Vortrag, sondern einen locker leicht gestrickten mitreißenden Crashkurs in angewandter Lebenskunst. Ludger Hoffkamp ist Clown und Zauberer, Klinikclown und Humorcoach bei der Stiftung „Humor hilft heilen“ (Eckart v. Hirschhausen), im Hauptberuf als Pastoralreferent katholischer Seelsorger und Trauerbegleiter. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.


/////////////////////////


02.12.2014, 10:44 Uhr:

Gastro-Partner für unser Haus der Kath. Kirche am Ludwigsburger Barockmarktplatz gesucht.

  • Am Marktplatz 5, ca. 370 m2, 80 -100 Personen innen; außen 80 Personen auf der Sonnenseite des Marktplatzes.
  • Küche und Thekenbereich sind voll funktionsfähig. Ein direktes Weiterführen des Betriebs ist möglich.
  • Die Kirche ist präsent im Haus mit dem A-Punkt, einer Anlaufstelle am Eichentisch, in der Menschen offene Ohren haben und mit ihrem Dasein „Willkommen“ sagen.
  • Die Gastronomie der „Wunderbar“ bietet vom ganztägigen Marktfrühstück / -café über abwechslungsreichen Mittagstisch (Ziel Mensa für Berufstätige und Senioren) bis zum Sonntagsbraten Passanten wie auch Stammkunden ein attraktives Angebot.
  • Kulturelles, wie Kabarett, Musik, Vorträge und Lesungen aber auch Feste und Feiern bespielen das Haus. Nicht-kommerzielle kirchliche Veranstaltungen sowie caritative Bausteine (z.B. Frühstück-Plus) bringen Frequenz und stehen für den Geist des Hauses.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann schicken Sie uns per Mail ein Kurzexposé. 
Für Rückfragen stehen Ihnen unsere Kontaktpersonen zur Verfügung:
Gebhard Altenburger, Hausleitung, Tel.: (07141) 70 20 610, g.altenburger@kath-kirche-lb.de

Martin Wunram, Leiter Soz. Dienste, Tel.: (07141) 25 92 006, m.wunram@kath-kirche-lb.de


/////////////////////////


21.11.2014, 09:39 Uhr:

Plakat_zur_AdventsgeschichteJetzt ist es bald soweit!
Viele Vorleser/innen haben sich gemeldet und so gibt es jetzt ab 1. Dezember täglich um 16.30 Uhr eine Adventsgeschichte für Kinder. Wir sitzen zusammen am „Holztisch“ im Haus der Katholischen Kirche, zünden die Kerzen am Adventskranz an, hören die Geschichte und dann – gibt’s noch Heiße Schokolade, Kinderpunsch und Gebäck aus der „wunderbar“. Eltern, Großeltern, Onkel, Tanten… dürfen natürlich auch gerne dabei sein.


/////////////////////////


06.11.2014, 22:38 Uhr:

Wenn Kinder nach dem Tod fragen
Oft sind Erwachsene unsicher oder hilflos, wenn Kinder plötzlich nach Sterben und Tod fragen und was danach kommt. In einem Vortrag am Mittwoch, 19. November 2014, um 20 Uhr wird Michael Friedmann darlegen, wie man mit diesen oft unvermittelt gestellten Fragen von Kindern gut umgehen kann. Er ist Referent für Kinder- und Jugendtrauer bei der Ökumenischen Hospizinitiative im Landkreis Ludwigsburg. Auch die Besonderheiten in der Trauer von Kindern und Jugendlichen werden Thema sein sowie die Frage, was ihnen dabei gut tun kann, was Hoffnung gibt und tragen hilft.
Der Vortrag wird veranstaltet vom Haus der Katholischen Kirche Ludwigsburg und findet im Seminarraum der Naturheilpraxis statt, Eingang links neben der „wunderbar“.


/////////////////////////


06.11.2014, 18:30 Uhr:

Adventsgeschichten im Haus der Katholischen Kirche – Vorleser/innen gesucht
In der Adventszeit soll es nachmittags gegen 16.30 Uhr im Haus der Katholischen Kirche für Kinder eine Geschichte geben. Dafür suchen wir Menschen, die gerne vorlesen. Man darf gerne selbst eine Adventsgeschichte mitbringen oder auch aus bereitliegenden Geschichten auswählen. Nach der Geschichte bietet die „wunderbar“ dann immer einen Kinderpunsch, Heiße Schokolade und Gebäck an. Wenn Sie Zeit und Lust haben, melden Sie sich bitte für die Einteilung bei Diakon Gebhard Altenburger, Tel: 07141-7020610 oder per Mail: galtenburger@hl-dreieinigkeit.de


/////////////////////////


22.10.2014, 16:10 Uhr:

Das besondre Frühstück für Marktbummler
Am Samstag, 25. Oktober, gibt es in der „wunderbar“ im Haus der Katholischen Kirche Ludwigsburg „Das besondre Frühstück für Marktbummler“. Von 10.30 bis 12.30 Uhr sorgen die Sängerin Sarah Neumann und der Pianist Georg Ammon mit Jazz und Pop live für anspruchsvolle Unterhaltung.


/////////////////////////


27.08.2014, 22:50 Uhr:

Eine große Freude ist uns, dass das wunderbare „Plus“ in der „wunderbar“ so großzügig unterstützt wird. Über 150 Bons sind schon eingegangen und teilweise wieder weitergegeben worden.
Zur Erinnerung: Sie bestellen z.B. einen Kaffee „plus“ oder ein Tagesgericht „plus“, dann bekommen Sie Ihre Bestellung und bezahlen zwei. Für das Zweite wird ein Bon ausgestellt und so bekommt jemand anderer einen Kaffee oder ein Tagesgericht, der sich das sonst nicht gönnen könnte.

Das Frühstück „plus“ für den kleinen Geldbeutel (1.- €) ist gut gestartet. Jeweils ca. 30 Besucher haben dienstags zwischen 8.00 und 9.30 Uhr den Weg ins Haus der Katholischen Kirche gefunden und frühstückten in gemütlicher unterhaltsamer Runde. Die Menschen kommen aus ganz unterschiedlichen Bereichen und kommen gerne miteinander ins Gespräch. Auf vielfachen Wunsch wird es jetzt auch ein Müsli, Wurst und Käse geben.
Alle sind herzlich willkommen – wer kann, gibt mehr!

Die Fotoausstellung „Inseln in der Zeit“ wird nun am Mittwoch, 10. September, mit einem Venezianischen Intro eröffnet. (Der Termin 26. 08. entfällt.) Die Bilder zeigen Motive von den venezianischen Inseln und Venedig selbst.
Im Interview mit dem Fotograf Richard Becker erfahren Sie über ihn und seine Bilder. Sie hören – stimmig zu den Bildern – literarische Texte und Wolfram Karrer begleitet den Abend am Akkordeon.
Dazu gibt es italienische Speisen und italienischen Wein. Gerne können Sie über die „wunderbar“ einen Tisch reservieren: 01520 9331356.

Für Ihre weiteren Planungen:
Ein Erntedank–Essen nach dem Gottesdienst in der Dreieinigkeitskirche (10.05 Uhr) gibt es am Sonntag, 05. Oktober, ab 11.30 Uhr im Haus der Katholischen Kirche. Die „wunderbar“ bereitet Pizzaschnitten und Kürbiscremesuppe. Zuvor dürfen Kinder in der großen Küche für den Nachtisch einen Erntedank-Obstsalat schnippeln.

Ein Marktfrühstück mit Live-Musik erwartet Sie am Samstag, 25. Oktober, ab 10.30 Uhr in der „wunderbar“.

Weiteres – Unterhaltendes, Lustiges, Nachdenkliches, Spirituelles … ist geplant für die Herbst- und Adventszeit. Schauen Sie einfach immer wieder mal bei uns rein!


/////////////////////////


17.07.2014, 09:51 Uhr:

Es tut sich was …
… und gar nicht so wenig. Viele Menschen kommen herein, neugierig interessiert: „Wir haben davon gehört und wollen uns mal umschauen.“ „Was ist hier und was wird noch sein?“ „Ein Handlauf an der Treppe fehlt, im OG ist eine Stolperfalle auf dem Weg zur Toilette.“ „Ich finde es toll, dass es jetzt auch in Ludwigsburg ein Haus der Katholischen Kirche gibt.“ „Wir gratulieren zu diesem Haus mit dieser Idee …“ Und oft entsteht dann ganz schnell auch ein längeres Gespräch über Gott und die Welt, über ein Stück Lebensgeschichte, Erfreuliches und Unerfreuliches … Gespräche, die sonst nicht stattgefunden hätten, weil es diese spontanen Begegnungen eben nur an Orten wie diesem geben kann – mitten im Alltag.
Nach zögerlichem Beginn sind nun auch mehr ehrenamtliche Mitarbeiter/innen am A-Punkt anzutreffen. Sie sind durch einen Fortbildungstag Anfang Juli gut vorbereitet.
Am großen Holztisch sitzen immer wieder Menschen, die Zeitung lesen oder sich ein bisschen unterhalten, bevor es wieder weiter geht.
Ab 19. August wird es an diesem Tisch jeden Dienstag das Frühstück „plus“ für den kleinen Geldbeutel geben. Von 8.00 bis 9.30 Uhr gibt es Kaffee, Brötchen, Butter, Marmelade und Brezeln für 1.- €. Wer kann, gibt mehr – für den Anderen.
Eine Fotoausstellung zum Thema „Inseln in der Zeit“ wird am 26. August um 19.30 Uhr eröffnet und erhält einen Höhepunkt mit einem venezianischen Abend am 10. September, auch um 19.30 Uhr.
Und es wird weiter Leben zu spüren sein mit Kabarett, Marktfrühstück mit Musik, spirituellen Angeboten … – es bleibt spannend!


/////////////////////////


07.07.2014, 15:12 Uhr:

Ernesto Cardenal war zu Gast im Haus der Katholischen Kirche Ludwigsburg. Der Theologe und Dichter ist wohl der bekannteste Vertreter der Befreiungstheologie. Er hat zahlreiche Bücher geschrieben, von denen er eine vorliegende Auswahl für die interessierten Gäste signierte. In einer angenehmen, ruhigen Atmosphäre am großen Holztisch waren seitens der Besucher große Anerkennung, Wertschätzung und Achtung gegenüber Ernesto Cardenal zu spüren, der mittlerweile 89 Jahre alt ist.


/////////////////////////


07.07.2014, 15:11 Uhr:

Volles Haus – Nach der Segnung der Räume am Pfingstsonntag und nach einer ersten Zeit der Alltagserfahrungen haben wir nun mit einem Fest die Eröffnung im „Haus der Katholischen Kirche Ludwigsburg“ gefeiert. Sehr viele interessierte Gäste, die mitgefeiert haben, und so viele positive Rückmeldungen und Glückwünsche geben uns Mut, Motivation und Zuversicht, dieses Haus weiterzuentwickeln und mit Leben zu füllen. Auch in den Grußworten aus Stadt, Kirchen und Gastronomie kamen Freude, Anerkennung und Zuspruch zum Ausdruck. Gerne haben alle mit einem Glas Sekt auf einen guten weiteren Weg angestoßen. Auch wunderbare Musik von Sarah Neumann und unserer Organistin, Susanne Obert, hat den Beginn des Festes zum Genuss werden lassen. Ein vielfältiges Buffet aus der „wunderbar“ hat Gaumenfreuden ausgelöst, bevor dann die Band Krämer´s kit in einen unterhaltsamen Abend überleitete.
Ein Zitat aus dem Grußwort von Elisabeth Schwartländer-Brand für den Kirchengemeinderat der Dreieinigkeitsgemeinde möchte ich gerne für alle weitergeben, die nicht da sein konnten: „ … so lade ich Sie ein: Begleiten Sie uns auf diesem Weg mit Anregungen, mit Kritik, gerne auch mit Zuspruch und vor allem – mit Ihrem Dasein. Machen Sie diesen Ort zu einem Ort der Begegnung!“


/////////////////////////


11.06.2014, 15:08 Uhr:

Noch längst nicht alles perfekt – dennoch haben wir angefangen! Wir sind da – im Haus der Katholischen Kirche Ludwigsburg, nahe den Menschen, mitten in der Stadt.

Sehr gelungen war die “Kleine Eröffnung“ am Pfingstsonntag. Nach einem inhaltlich und musikalisch sehr ansprechenden Gottesdienst in der Dreieinigkeitskirche war das Haus am Marktplatz gefüllt bis auf den letzten Platz. Die neuen Räume wurden gesegnet und anschließend haben Gastgeber und Gäste auf ein gutes Miteinander, auf ein gutes Gelingen und auf viele gute Begegnungen angestoßen.
Bei den anschließenden Gesprächen gab es Glückwünsche zur Eröffnung und für die Zuversicht und den Weitblick, diesen neuen Weg zu gehen.
Jetzt beginnt der Alltag und Vieles muss noch ausprobiert werden. Wir freuen uns über jede Anregung und Idee und über jeden Vorschlag zur Verbesserung. Nur so kann sich das Haus entsprechend der Bedarfe und Wünsche zum Wohle vieler Menschen entwickeln.

Ein weiterer Höhepunkt wird dann das Eröffnungsfest sein am Freitag, 27. Juni, 2014 ab 17.00 Uhr. Sie sind herzlich eingeladen und wir freuen uns, Ihnen zu begegnen.

Es grüßt Sie vom Marktplatz
Diakon Gebhard Altenburger


/////////////////////////


23.05.2014, 12:25 Uhr:

Wir freuen uns, Ihnen beim Informationsabend am Dienstag, 27. Mai, um 19.30 Uhr zu begegnen. Es wird noch nach Baustelle riechen, denn der Maler ist noch am Werk. Es ist uns aber wichtig, Sie im persönlichen Gespräch auf dem Laufenden zu halten und Ihre Fragen, Anregungen und Ideen zu hören.

Eine wunderbare neue Idee wurde schon an uns herangetragen: Wenn Sie in der „wunderbar“ bei Ihrer Bestellung ein „plus“ hinzufügen, z.B. „bitte einen Cappuccino plus“ dann bekommen Sie Ihren Cappuccino und bezahlen noch einen Cappuccino zusätzlich, an dem sich dann jemand freuen kann, der sich sonst keinen Cappuccino gönnen könnte. So funktioniert das auch mit anderen Getränken oder Speisen.

Danke für diese tolle Idee!

Es haben sich schon einige Interessierte gemeldet, die gerne im Haus der Katholischen Kirche mitwirken möchten. Wir freuen uns auf weitere!

Bis zur nächsten Inforunde – Herzliche Grüße
Diakon Gebhard Altenburger


/////////////////////////


15.05.2014, 15:55 Uhr:

Jetzt ganz aktuell sind wir am Grübeln, Recherchieren, Ausprobieren, Rechnen, Diskutieren … damit wir mit dem bereitgestellten Budget verantwortungsvoll bei möglichst wenig finanziellem Einsatz gute Voraussetzungen und eine schöne angenehme und einladende Atmosphäre sowie gute Arbeitsbedingungen schaffen können.

Am Dienstag, 27. Mai, sind alle Interessierte eingeladen zu einem Informationsabend. Um 19.30 Uhr gibt es Gelegenheit, die neuen Räume am Marktplatz 5 kennenzulernen. Es gibt Informationen zum Konzept des Hauses – Fragen, Anregungen und Ideen sind willkommen. Verantwortliche für das „Haus der Katholischen Kirche“ und Herr Rothacker von der „wunderbar“ werden dafür da sein.

Und dann geht´s auch schon bald los:
Am Freitagabend, 06. Juni, gehen die Türen zur „wunderbar“ auf für ein unterhaltendes Pre-Opening.
Zwei Tage später, am Pfingstsonntag, 08. Juni, starten wir gemeinsam und stoßen auf ein gutes Gelingen an. Dazu gibt es nach dem Gottesdienst in der Dreieinigkeitskirche gegen 11.30 Uhr eine Feier mit Segnung der Räume am Marktplatz 5. Alle sind herzlich eingeladen und willkommen.

Nach ein paar Tagen der ersten Alltagserfahrungen wollen wir dann richtig feiern mit einem großen Eröffnungsfest am Freitag, 27. Juni, ab 17.00 Uhr.

Wenn Sie Lust haben, im „Haus der Katholischen Kirche“ mitzuwirken, sind sie sehr willkommen. Wir freuen uns über Menschen, die gut zuhören können, die offen sind für alles, was Menschen mitbringen und beschäftigt, die sich einlassen können, mit anderen ins Gespräch zu kommen über Gott und die Welt.
Sie werden von uns mit Einführung und Fortbildung gut darauf vorbereitet und Sie werden von uns begleitet mit Supervision.
Vielseitige weitere Begabungen und Charismen, die in Ihnen zum Ausdruck kommen wollen, sind willkommen. Sprechen Sie uns einfach an – wir freuen uns auf Sie!
Kontakt: Diakon Gebhard Altenburger, Tel: 07141 / 921803. E-Mail: galtenburger@hl-dreieinigkeit.de

Sie können auch immer wieder mal auf unserer Homepage vorbeischauen – hier finden sie die aktuellsten Informationen zum Entwicklungsstand im Haus der Katholischen Kirche Ludwigsburg.

Für heute grüßt Sie herzlich
Diakon Gebhard Altenburger