Sternsingeraktion Neckarweihingen 2014

Sternsinger wieder mit einem tollen Ergebnis.
8.500 € für Flüchtlingskinder
.

Am Neujahrstag war es wieder soweit: Unter dem Leitwort „Segen bringen – Segen sein“ wurden die Sternsinger im Gottesdienst von Pfarrer Weber und Gemeindereferent Michael Schmid ausgesandt, um ihre Botschaft in die Häuser und Wohnungen zu tragen.

Die Sternsinger der Katholischen Kirchengemeinde „Auferstehung Christi“ waren ganz schön stolz. Drei Tage lang waren 24 kleine und große Könige in ihren prächtigen Gewändern sowie sechs erwachsene Begleiter in Neckarweihingen unterwegs zu den Menschen. An unzählige Türen hatten sie geklopft und „20*C+M+B+14“, Christus Mansionem Benedicat, über dieselben geschrieben. Das Ergebnis ihres Engagements kann sich wahrlich sehen lassen. 8469,45 Euro kamen bei der Sammlung zusammen, mit denen Flüchtlingen und vor allen den Flüchtlingskindern in Malawi und überall auf der Welt geholfen werden kann. In Malawi, einem Land im Südosten Afrikas, leben viele Menschen in Flüchtlingslagern. Hier haben sie, die aus verschiedenen Ländern Afrikas flüchten mussten, eine Zuflucht gefunden und wissen oft nicht, ob sie je wieder nach Hause zurückkehren werden. Das ist traurig und beklemmend. Doch es gibt Hoffnung: Durch den Einsatz der Sternsinger können vor allem die Flüchtlingskinder wieder neue Zuversicht schöpfen.

Bereits in der Vorbereitung auf die diesjährige Aktion hatten sich die Sternsinger einen Film angesehen, der die Lage der Flüchtlinge in diesem Land aufzeigt und einen Einblick darüber gibt, was es bedeutet heimatlos zu sein. Hier konnten sie aber auch sehen wofür ihre gesammelten Spenden konkret verwendet werden. Sei es für den Aufbau von Schulen, für die Einrichtung von Wasserstellen, zur Herstellung von getrockneten Ziegeln für den Bau von Häusern und vieles Andere mehr. Gemeindereferent Michael Schmid, Martina Silvestre, Richard Schulte, und Fabian Knobelspies konnten als Vorbereitungsteam die Kinder und Jugendlichen von der Wichtigkeit und großen Bedeutung der Sternsingeraktion überzeugen.

Abschlussgottesdienst am Dreikönigstag

Am Dreikönigsfest durften die Kinder und das ganze Sternsingerteam im Gottesdienst für ihren großartigen Einsatz den Dank und Beifall der ganzen Gemeinde in Empfang nehmen. Mit diesem Sammelergebnis belegen sie wie auch in den letzten Jahren wieder einen der vorderen Plätze im Dekanat Ludwigsburg. „Doch nicht nur das Geld ist wichtig, sondern auch die Botschaft und der Segen, den Ihr in die Häuser und Wohnungen zu den Menschen bringt“ meinte Adolf Knobelspies.

Anschließend besuchte noch eine Sternsingergruppe das Pflegewohnheim „Wittumhof“ um auch die dortigen Bewohner und die Gottesdienstbesucher mit ihrem Lied zu erfreuen und den Segensspruch an die Eingangstüre zu schreiben Diakon Daferner begrüßte die Gruppe mit den Worten: “Schön, dass ihr Sternsinger am heutigen Dreikönigstag das aufstrahlende Licht von Betlehem hierher zu den Bewohnern und Gästen dieses Hauses bringt. Dies ist auch ein Zeichen einer guten ökumenischen Gemeinschaft“.

Zum gemeinsamen Spielnachmittag, den die KjG für die Sternsinger organisiert, treffen sich die Kinder, Jugendlichen und alle Begleiter am Samstag, 1. Februar 2013 nochmals. Hierbei werden dann auch die Sternsingerurkunden für fleißigen Sängerinnen und Sänger ausgegeben. Anschließend gibt es leckere Spagetti mit Tomatensoße, Martina und Jonathan werden diese für alle kochen.
Adolf Knobelspies